Apple-Gadgets: Der iPod ist tot, es lebe die iWatch!

Supergeil !15
Wie die iWatch aussehen wird, ist genauso unklar wie die Zukunft von Apples iPod
Wie die iWatch aussehen wird, ist genauso unklar wie die Zukunft von Apples iPod(© 2014 Youtube/FuseChicken)

War es  das mit dem iPod? Der Analyst Christopher Caso glaubt, dass die Apple iWatch den tragbaren Musikplayer schon bald ablöst. Auch gibt er einige Schätzungen zur Ende des Jahres beginnenden Produktion der Smartwatch preis. 

Laut Christopher Caso, Analyst der Susquehanna Financial Group, plant Apple im letzten Quartal 2014 mit der Produktion der mit Spannung erwarteten iWatch zu beginnen. Fünf bis sechs Millionen Wearables sollen in den letzten drei Monaten des Jahres produziert werden - zunächst in zwei Varianten mit unterschiedlichen Display-Größen, zitiert das US-Wirtschaftsmagzin Barrons den Analysten.

Gibt es 2014 keinen neuen iPod?

Um die Produktionsmenge und die vermeintlich hohe Nachfrage bewältigen zu können, soll das Ende des iPod gewissermaßen zwangsweise eingeläutet werden, so Caso. Eine Aufstockung der Ressourcen seitens Apple sei nicht angedacht, da die Verkaufszahlen des meisterverkauften MP3-Players der Welt stetig sinken. Dies sei aber laut Caso auch der Grund, weshalb sich die starken Verkäufe der iWatch nicht essentiell auf die Gesamteinnahmen auswirken würden – die iWatch werde laut ihm den iPod verdrängen und dessen Posten in der Bilanz einnehmen. Darüber hinaus seien für 2014 keine Updates mehr für den iPod zu erwarten. Das goldene Zeitalter des iPod scheint also schon bald zu enden – zumindest, wenn Caso mit seinen Vermutungen richtig liegt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.