iWatch: Preis und exakter Release-Termin geleakt?

Her damit !54
Robust, vollwertig und langlebig – so stellt sich HedgeHog Design die iWatch vor
Robust, vollwertig und langlebig – so stellt sich HedgeHog Design die iWatch vor(© 2014 Youtube/HedgeHogiOS)

Erscheint die iWatch pünktlich zum Black Friday in den USA? Aus einer Insider-Quelle will nativemobile erfahren haben, dass Apple sich genau dies zum Ziel gesetzt hat. Sogar sollen bereits Vorbereitungen für die Lieferung des besonders mysteriösen Apple-Wearables getroffen worden sein.

Im Detail soll die Apple iWatch am 14. November im Handel erscheinen und so bereits zwei Wochen vor dem großen Ansturm auf die Geschäfte zu kaufen sein, erklärte die Quelle, die aus dem europäischen Vertriebskanal Apples stammen soll. Während Apple sich in diesem Punkt sehr sicher sein soll, gebe es allerdings noch interne Unstimmigkeiten darüber, wann die iWatch der Öffentlichkeit präsentiert werde.

Verschwiegenheitserklärungen sollen Release-Termin bestätigen

Weitere Informationen will nativemobile zudem aus Verschwiegenheitserklärungen bezogen haben, die Apple von seinen Zulieferern unterzeichnen lässt, damit keine Informationen im Vorfeld an die Öffentlichkeit gelangen: Die enthaltenen Angaben sollen Aufschluss darüber geben, dass besonders Ende November und Anfang Dezember die Liefermengen für ein neues und bisher namenloses Apple Produkt drastisch ansteigen werden – pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2014.

Aus unterschiedlichen Berichten, die sich aber gegenseitig widersprechen sollen, will nativemobile zudem den wahrscheinlichen Preis von Apples erster iWatch ermittelt haben: Demnach soll das Wearable in unterschiedlichen Ausführungen auf den Markt kommen und in der günstigsten Variante 199 US-Dollar kosten. Dies dürfte hierzulande einem Preis von etwa 200 Euro entsprechen. Einen Überblick über alle Gerüchte und Konzeptgrafiken zur neuen iWatch findet Ihr übrigens hier.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch: Künf­tige Modelle könn­ten rundes Display erhal­ten
Lars Wertgen
Bisher setzten die Kalifornier bei der Apple Watch auf Ecken und Kanten
Weicht Apple bei seiner Smartwatch von seiner bisherigen Linie ab und verpasst einer künftigen Apple Watch ein rundes Design?
Lebens­ret­ter Apple Watch: So soll euch die Uhr vor Herz­pro­ble­men bewah­ren
Francis Lido
Teilnehmer der Studie benötigen ein iPhone und eine Apple Watch
Apple such verstärkt nach Teilnehmer für eine Studie. Diese soll Einsatzmöglichkeiten für die Apple Watch in der medizinischen Vorsorge aufzeigen.
Mit Hilfe der Apple Watch: Dieser smarte Fahr­rad­helm blinkt
Guido Karsten
Lumos Fahrradhelm
Der smarte Lumos-Fahrradhelm wurde bereits 2015 angekündigt. Nun ist der zur Apple Watch kompatible Kopfschutz auch im Apple Store erhältlich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.