iWatch wird angeblich ohne iPhone oder iPad laufen

Her damit !163
iWatch
iWatch(© 2014 Youtube/SCAVidsHD)

Wird die Apple iWatch etwa doch eine vollwertige Standalone-Smartwatch? Ein Insider-Bericht aus Taiwan behauptet zumindest, dass die schlaue Uhr von Apple völlig ohne ein drahtlos gekoppeltes iPhone oder iPad auskommen soll.

Bislang ist noch nicht vollkommen klar, wohin die Reise der iWatch gehen wird. Während einige Insider davon ausgehen, dass die Smartwatch der Kalifornier deutlich weniger Funktionen bieten wird als in manch kühnen Zukunftsvision von Apple-Enthusiasten angenommen, rechnen andere Experten fest damit, dass sich das Gadget allein im ersten Jahr 60 Millionen mal verkaufen wird. TechNews aus Taiwan meldet nun ein Verkaufsargument, dass die iWatch deutlich von Samsung Gear 2 und Co. abgrenzen würde: Die Smartwatch soll demnach ein Standalone-Produkt werden und somit ohne iPhone oder iPad funktionieren.

iWatch mit 512 MB RAM und 8 GB internem Speicher?

Weitere Details zu den Funktionen der iWatch will der Bericht zwar nicht verraten, allerdings werden noch ein Arbeitsspeicher von 512 MB und ein interner Speicher von 8 GB in den Raum geworfen. Bislang ist noch vollkommen unklar, wann die iWatch überhaupt angekündigt wird und wann der Release erfolgen soll – ganz zu schweigen von Features und Design.

Während chinesische Medien im Frühjahr noch meldeten, dass die Produktion der Apple-Smartwatch bereits angelaufen sei, hieß es zuletzt, dass die Massenfertigung der iWatch wohl erst im vierten Quartal beginnen würde. Apple hüllt sich unterdessen wie üblich in Schweigen – Keynotes, wie beim iPhone 6 am 9. September erwartet, sind bislang nicht Aussicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten1
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.