Januar-Angebote im PSN-Store: Diese PS4-Spiele sind ab sofort günstiger

Wer zu Weihnachten Geldgeschenke oder Gutscheine bekommt, kann diese gleich im PSN-Store einlösen: Sony hat seine Angebote für den Januar 2019 schon unmittelbar vor den Feiertagen gestartet.

Die Auswahl der Deals im PSN-Store ist riesig: Mehr als 1500 Angebote für PS4, PS VR, PlayStation Vita und PS3 stehen bereit. Lücken in eurer Spielebibliothek könnt ihr mit der Aktion bis zum 18. Januar 2019 stopfen. Bei einigen Spielen könnt ihr bis zu 75 Prozent sparen. Zudem scheinen laut der Pressemitteilung im neuen Jahr noch weitere Deals hinzuzukommen: "Und schaut am 4. Januar im Playstation Blog vorbei, um zu erfahren, welche Spiele dem breiten Angebot hinzugefügt werden".

"Red Dead Redemption 2"

Im November 2018 war "Red Dead Redemption 2" im PSN-Store das meistverkaufte Spiel. Wer mit Pferd und Schießeisen noch nicht als Arthur Morgan durch Valentine, Rhodes und Saint Denis reitet, den lockt Sony mit der Special Edition (74,79 Euro) oder der Ultimate Edition (89,99 Euro) im PSN Sale. Für die Standard-Edition gibt es keinen Deal.

"Assassin’s Creed Odyssey"

In "Assassin's Creed Odyssey" wagt ihr euch als Meuchelmörder in ein griechisches Abenteuer. Das Open-World-Spiel überzeugt unter anderem mit toller Grafik und fluffigen Kämpfen, wie Boris in seinem Test zum Spiel feststellt. Auf die Deluxe-Edition bekommt ihr bis in den Januar 2019 hinein 41 Prozent Rabatt. Der Season Pass, zu dem unter anderem zwei neue große Erzählstränge zählen, kostet 29,99 statt den bisherigen 39,99 Euro.

"Call of Duty: Black Ops 4"

Der Shooter "Call of Duty: Black Ops 4" von Activision konzentriert sich auf einen traditionellen Multiplayer-Modus und insbesondere auf den neuen Battle-Royale-Modus. Sony möchte offenbar die Community zu vergrößern, weshalb ihr die Digital Deluxe Edition im PSN Store kurzzeitig für 79,99 Euro bekommt. Dies entspricht einem Preisnachlass von 20 Euro. Weitere Spiele der CoD-Reihe tauchen ebenfalls unter den Deals auf, darunter "Advanced Warfare", "Black Ops III" und "WWII".

"FIFA 19"

Die Bundesliga verabschiedet sich in die Winterpause. Ihr könnt in "FIFA 19" dagegen munter in der kompletten kalten Jahreszeit durchzocken. Auf das Spiel gibt es momentan 50 Rabatt. Für 34,99 Euro geht ihr unter anderem als Cristiano Ronaldo und Kevin de Bruyne auf Torejagd. Vom "FIFA"-Konkurrenten "Pro Evolution Soccer 2019" gibt es ebenfalls einen Deal. Und wer mit König Fußball nichts anfangen kann, aber Sportspiele liebt, wird bei anderen Top-Titeln wie "NHL 19", "NBA 2K19" und "WWE 2K19" sicher fündig.

"God of War", "Battlefield V"

Die göttlichen Abenteuer von Kratos und seinem Sohn Atreus erlebt ihr auf der PlayStation in "God of War". Zur Digital Deluxe Edition zählen unter anderem Bonus-Inhalte wie das Todesschwur-Rüstungsset. Der aktuelle Preis: 26,49 und damit 62 Prozent weniger als ursprünglich. In "Battlefield V" werdet ihr zum Teil des größten Konfliktes der Menschheit. Bisher war kein Weltkriegs-Szenario der Serie umfangreicher. Die unerzählten Kriegsgeschichten gibt es momentan zum Preis von 34,99 Euro (50 Prozent).

"Fortnite", "Just Cause 4" und "Die Sims 4"

Damit ihr leichter auf den Hypetrain von "Fortnite" aufspringen könnt, gewährt euch Sony im Januar 2019 einen Rabatt von 50 Prozent auf das Standard- und das Deluxe-Gründerpaket. Zum erst am 4. Dezember 2018 veröffentlichten "Just Cause 4" drückt Sony den Preis der Digital Deluxe Edition immerhin um 25 Prozent auf 59,99 Euro. Bei "The Sims 4" spart ihr sogar 75 Prozent und zahlt nur 9,99 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
"Assas­sin's Creed: Odys­sey": DLC "Das Schat­te­nerbe" ab sofort verfüg­bar
Lars Wertgen
ASSASSINS-CREED-ODYSSEY-Ubisoft
Erweiterung zu "Assassin's Creed: Odyssey" verfügbar: Ubisoft schlägt mit "Das Schattenerbe" das zweite von drei neuen Kapiteln auf.
Rocket League: Cross­play jetzt auch mit PlaySta­tion 4
Sascha Adermann
In "Rocket League" können sich Spieler ab sofort plattformübergreifend duellieren
Crossplay ist in "Rocket League" nun auch für PlayStation-4-Spieler verfügbar. Zuvor war das nur mit PC, Xbox One und Nintendo Switch möglich.
PlaySta­tion 5: Sony-Umfrage und Stel­len­an­zeige deuten auf neue Konsole hin
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird in naher Zukunft von der PlayStation 5 abgelöst
Sony befragt Nutzer derzeit wohl, um Infos für die PlayStation 5 zu sammeln. Zudem sucht der Hersteller Personal für die Entwicklung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.