Konkurrenz für Siri: Google Assistant kommt aufs iPhone

Der Google Assistant soll als eigenständige App für iOS erscheinen
Der Google Assistant soll als eigenständige App für iOS erscheinen(© 2017 CURVED)

Wer ein iPhone besitzt, kann auf Siri zugreifen, doch gibt sich die Konkurrenz von Apple Mühe, auch für iOS passende Alternativen bereitzustellen. Wie Android Police berichtet, soll schon bald auch der Google Assistant als eigenständige App für Apples Mobile-Betriebssystem angeboten werden.

Dem Bericht zufolge soll die Ankündigung mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bereits unmittelbar bevorstehen – und da Google am 17. Mai seine Entwicklermesse Google I/O eröffnet, wäre es nur logisch, wenn dieses Event als Bühne dafür genutzt wird. Ein Release-Termin für die Google Assistant-App für iOS ist offenbar noch nicht bekannt.

Cortana ist auch schon da

Auch zur genauen Funktionsweise des Google Assistant auf dem iPhone ist noch nicht viel bekannt. Android Police geht allerdings davon aus, dass die App Elemente des Google-Messengers Allo und der sprachgesteuerten Android-Version des Google Assistant übernehmen wird. Auf diese Weise könnte die KI sowohl per Text- als auch per Spracheingabe verwendet werden können. Vorerst wird das allerdings wohl nur für Nutzer aus den USA möglich sein, da Google einen eingeschränkten Release planen soll.

Der Google Assistant ist allerdings nicht die erste Konkurrenz, die Siri im eigenen Ökosystem erdulden muss. Microsofts KI-Assistenz Cortana ist bereits im vergangenen Jahr für iOS erschienen und mittlerweile in Version 2.2.1 erhältlich. Leider versteht die KI ebenso wie Samsungs Bixby noch keine deutschen Sprachbefehle, sondern bislang nur Englisch, Japanisch und Chinesisch.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pay: Künf­tig könnt ihr Freun­den komfor­ta­bel Geld senden
Christoph Lübben
In Deutschland könnt ihr via Google Pay mit dem Smartphone zahlen – bald auch unter Freunden
Google Pay ermöglicht künftig offenbar direkte Transaktionen unter Nutzern. Zudem soll die App auch Tickets und Bordkarten abspeichern können.
YouTube-App bekommt Inko­gni­to­mo­dus
Lars Wertgen
Bibliothek, Posteingang und Abos sind im Inkognitomodus nicht aktiv
In der YouTube-App schaut ihr Videos auf Wunsch nun still und heimlich – ohne Verlauf. Der Inkognitomodus ist da.
LG Q6 erhält Update auf Android 8.1 Oreo
Lars Wertgen
LG Q6: Das Oreo-Update erweitert die Funktionen der Kamera-LED
Überraschung: Android 8.1 Oreo kehrt offenbar auf dem LG Q6 ein. Das Smartphone bekommt neben den üblichen Oreo-Features einige weitere Funktionen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.