Künftige Pixel-Smartphones könnten Touchpad auf Rückseite erhalten

Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden
Das Touchpad des Pixel-Smartphones könnte mit dem Zeigefinger bedient werden(© 2017 USPTO)

Google könnte seine Pixel-Smartphones in Zukunft mit einem besonderen Feature ausstatten: Die zuständige Behörde in den USA hat dem Unternehmen ein Patent zugesprochen, in dem es um ein Touchpad geht – auf der Rückseite eines Smartphones.

Im Dokument des vom United States Patent and Trademark Office (USPTO) erteilten Google-Patents wird ein Touchpad beschrieben, das sich der Zeichnung nach auf der Rückseite eines Smartphones unter der Hauptkamera befindet. Den Vorstellungen der Designer zufolge kann das Feld mit dem Zeigefinger bedient werden. Google zufolge sei es vorteilhaft, "eine verbesserte berührungsempfindliche Oberfläche zur Verfügung zu haben, die ergänzende Betriebsarten bietet".

Funktion ändert sich je nach App

Das Touchpad könnte auf der Rückseite eines Pixel-Smartphones verschiedenste Eingaben und Steuerungsmöglichkeiten erlauben, abhängig davon, welche App der Nutzer gerade geöffnet hat. Das im Patent-Dokument beschriebene Prinzip ähnelt dem der Touch Bar, die Apple mit dem MacBook Pro (2016) eingeführt hat – mit dem Unterschied, dass dem Nutzer beim Google-Gerät keine zusätzliche Anzeige zur Verfügung steht.

Somit könnten Nutzer zum Beispiel über das Touchpad die Lautstärke eines Songs ändern, in ein Foto hineinzoomen oder mithilfe einer festgelegten Geste eine bestimmte App öffnen. Die Existenz des Patents lässt noch keine Rückschlüsse zu, ob Google dieses Feld jemals in einem Pixel-Smartphone oder einem anderen Gerät zum Einsatz bringt. Laut PhoneArena sei es auch möglich, dass Google das Touchpad für einen anderen Hersteller lizenziert.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.