LG G Flex 2: Release in Deutschland angekündigt

Her damit !8
Das LG G Flex 2 findet Anfang März seinen Weg nach Deutschland
Das LG G Flex 2 findet Anfang März seinen Weg nach Deutschland(© 2015 LG)

Die gebogene Smartphone-Oberklasse kommt: Das LG G Flex 2 geht im Zuge des MWC 2015 in den weltweiten Verkauf. Dabei darf sich Deutschland laut LG Newsroom als eines der ersten Länder über den Release des konkaven Geräts freuen.

Das erste Smartphone mit dem Snapdragon 810-Prozessor von Qualcomm an Bord ist hierzulande zum Greifen nah. Denn wie LG frisch verkündet hat, findet der Release des LG G Flex 2 zeitgleich mit dem Anfang März beginnenden Mobile World Congress statt. Und bei der Verteilung des gebogenen High-End-Smartphones soll Deutschland neben den USA, Hongkong, Singapur, Frankreich und Großbritannien eines der ersten Länder sein, deren Mobilfunkanbieter das LG G Flex 2 anbieten.

Genaues Datum des LG G Flex 2-Release noch unbekannt

In den Wochen nach dem MWC 2015 soll der Release des Geräts in weiteren Schlüsselmärkten wie Nord- und Südamerika, Europa und Asien erfolgen. Ein genaues Datum verrät LG allerdings noch nicht. Hierzulande haben Media Markt und Saturn als Verkaufsstart für das LG G Flex 2 bislang den 19. März 2015 angegeben. Doch vielleicht erfolgt der Release ja sogar schon etwas früher. Preislich soll sich das Smartphone laut Inside-Handy bei etwa 600 Euro bewegen.

Damit wäre es zum Launch erheblich günstiger als der Vorgänger G Flex. Das G Flex 2 soll in den Farben Rot und Silber über die Ladentheke gehen und hat in Sachen Hardware Einiges zu bieten: Neben dem genannten Snapdragon 810-Prozessor besitzt das Smartphone unter anderem ein geschwungenes 5,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln, 2 GB DDR4 RAM, 16 oder 32 GB erweiterbaren Speicher, einen 3000-mAh-Akku sowie eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine 2,1-Megapixel-Kamera vorne. Als Betriebssystem ist Android 5.0 Lollipop vorinstalliert.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.
Bast­ler zeigt: So machst Du aus einem iPhone 6s ein iPhone X
Michael Keller
iPhone 6 und iPhone X
Ihr habt ein iPhone 6 oder 6s, wollt aber gerne ein iPhone X? Ein YouTuber zeigt Euch, wie Ihr den Umbau mit entsprechendem Zubehör bewerkstelligt.