LG G3 Feature-Leaks: Laser-Autofokus & Querformat-UI

Her damit !72
LG G3
LG G3(© 2014 Twitter/evleaks)

Das LG G3 wird wohl eine eigene, optimierte Nutzeroberfläche für den Landschaftsmodus im Querformat haben. Ein von Evan „Evleaks“ Blass getwitterter und inzwischen wieder gelöschter Screenshot zeigte diesen Modus, wie GSM Arena berichtet – und erklärt endlich den mysteriösen Sensor auf der Rückseite.

Flache Symbole und ein aufgeräumtes Design nutzen im horizontalen Modus die Displayfläche des LG G3 offenbar sehr gut aus. Statt eines vollständigen Statusbalkens am oberen Bildschirmrand gibt es nur die wichtigsten Icons in der Ecke – mehr erreicht Ihr mit einem vierten Softkey, der die aktuellen Benachrichtigungen des Android-Systems öffnet.

Laser für scharfe Bilder

Evleaks twitterte auch zum Thema des mysteriösen "Gesichts" auf der Rückseite des LG G3: Beim dritten Element neben der Kamera und dem Dual-Blitz soll es sich um einen Laser-Autofokus handeln. Damit soll die Kamera auch bei Dunkelheit noch scharfe Bilder aufnehmen können. Die bereits seit einer Weile aufgrund von Leaks vermutete Sensor-Batterie auf der Rückschale hatte Rätsel aufgegeben – die neue Erklärung klingt allerdings durchaus plausibel.

Mystery G3 sensor? Laser auto focus.
— @evleaks (@evleaks) 15. Mai 2014

Sony hat diese Technik bereits in einigen Kameras eingebaut: Der Laser dient dabei der Beleuchtung des Motivs für den eigentlichen Autofokus. Dieser kann dann das Bild scharfstellen, auch wenn das Umgebungslicht nicht dafür ausreicht. Das LG G3 wäre das erste Mobiltelefon mit lasergestütztem Autofokus. Interessant wären auch alternative Nutzungsmöglichkeiten für den Laser – etwa Distanzmessung oder eine Laserpointer-Funktion. Endgültig enthüllt werden soll das LG G3 Ende Mai.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !6Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.