LG G4 zum Release doch günstiger als das Galaxy S6?

Her damit !38
Das LG G4 könnte zum Release doch weniger kosten als das Galaxy S6
Das LG G4 könnte zum Release doch weniger kosten als das Galaxy S6(© 2015 LG)

Wird das LG G4 in den USA günstiger als vergleichbare Top-Smartphones? Die Mobilfunkanbieter Sprint und T-Mobile haben nun verraten, wie viel das neue Gerät von LG zum Release kosten könnte. Demnach wird der Einführungspreis vermutlich 600 Dollar betragen.

Das geht aus einer Mitteilung hervor, in der die Gewinner eines Preisausschreibens bekannt gegeben werden. Darin steht zwar nicht der genaue Preis für das Smartphone, aber dass der "ungefähre geschätzte Verkaufswert" bei 600 Dollar liegt. Sollte das LG G4 tatsächlich zu diesem Preis in den Handel gelangen, wäre es rund 50 Dollar günstiger als beispielsweise das Samsung Galaxy S6 oder das HTC One M9 bei denselben Anbietern, berichtet PhoneArena.

Doch keine 825 Dollar zum Release?

Da es sich bei dem Preis für das LG G4 um eine Schätzung handelt, steht noch nicht endgültig fest, ob es wirklich günstiger wird als das Galaxy S6. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass der tatsächliche Preis nicht wesentlich von dem nun angegebenen abweicht; denn schließlich wollen Sprint und T-Mobile die Geräte auch bei einem Gewinnspiel nicht unter Wert weggeben.

Ende April hatte es Gerüchte zum Preis des LG G4 gegeben: Zu diesem Zeitpunkt war davon ausgegangen worden, dass dieser bei stolzen 825 Dollar liegen könnte – und damit noch höher als der Einführungspreis für das Galaxy S6, der bei 795 Dollar lag.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
6
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !7Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.