LG Lifeband: Kopfhörer werden Herzfrequenz messen

Nachrichten werden auf dem 0,9 Zoll kleinen OLED-Display des Lifeband angezeigt
Nachrichten werden auf dem 0,9 Zoll kleinen OLED-Display des Lifeband angezeigt(© 2014 CC: Flickr/LGEPR)

Apple entwickele Kopfhörer, die den Herzschlag messen – so hieß es Anfang Mai. Doch die Meldung stellte sich als frei erfunden heraus. Dass diese Technik aber nicht unrealistisch ist, zeigt LG jetzt mit dem Lifeband Touch.

Ab Sonntag soll das LG Lifeband Touch erhältlich sein – zumindest in den USA. Das hat der koreanische Hersteller am Dienstag mitgeteilt. Und mit dem Fitness-Armband kommt auch gleich ein weiteres Gadget heraus: der Heart-Rate-Kopfhörer. Dieser lässt sich via Bluetooth mit dem Lifeband verbinden. Der besondere Clou: Sensible Sensoren im Kopfhörer messen die Blutzirkulation im Ohr – und errechnen so den Puls des Trägers. Per dazugehörigem Sender werden die Daten aus den Kopfhörern an das Lifeband oder ein Smartphone geschickt. Eine Fitness-App macht aus diesen Informationen dann eine akustische Nachricht, die wiederum über die Kopfhörer verkündet wird. Das Wearable wird somit das ideale Gadget zum Trainieren.

Lifeband Touch ist kompatibel mit Android und iOS

Auf der CES 2014 im Januar hatte LG das Lifeband Touch vorgestellt. Das Armband hat einen 0,9 Zoll kleinen OLED-Touchscreen, über den Ihr Fitness-Informationen entsprechender Apps, aber auch Benachrichtigungen über Anrufe oder Nachrichten anschauen könnt. Eine der Besonderheiten des LG Lifeband Touch ist, dass es sowohl mit Android- und iOS-Smartphones kompatibel ist. Außerdem arbeitet es auch mit anderen als der LG-eigenen Fitness-App.

Die Preise des Lifeband Touch und der Heart-Rate-Kopfhörer hat LG bisher noch nicht verkündet. Auch zum Verkaufsstart in Europa gab es noch keine Angaben des Herstellers.


Weitere Artikel zum Thema
LG G7 ThinQ: Neues Pres­se­bild vorab durch­ge­si­ckert
Lars Wertgen2
Das LG G6 kam noch ohne Notch aus
Leak-Experte Evan Blass hat ein neues Bild vom LG G7 ThinQ veröffentlicht – auf dem auch der Power-Button zu sehen ist.
Schnel­lere Upda­tes für LG G6 und Co.: Herstel­ler grün­det neue Abtei­lung
Guido Karsten1
Die neue Abteilung soll sich ab sofort um das Oreo-Update des LG G6 kümmern
LG hat sich vorgenommen, Updates für das LG G6 und andere Smartphones in Zukunft schneller zu entwickeln. Helfen soll das "Software Upgrade Center".
LG Q7 mit rand­lo­sem Display? So könnte es ausse­hen
Francis Lido
Ist bereits ein Nachfolger des LG Q6 unterwegs
Ein geleaktes Bild soll das LG Q7 zeigen. Offenbar hat das Gerät einen schmaleren Rand als sein Vorgänger.