LG V20: Konzeptvideo auf Basis geleakter Bilder und Specs veröffentlicht

So könnte das LG V20 aussehen: Auf YouTube ist ein Render-Video aufgetaucht, das auf Basis der bisher geleakten Bilder und Spezifikationen LGs kommendes Smartphone darstellen soll. So, wie es sich das Designer-Team vorstellen würde. Allerdings fehlt ein Feature, über das wir bisher immer wieder in Gerüchten lesen konnten.

Mit einem Render-Video hat Techconfigurations auf Youtube nun seine Variante des kommenden LG V20 präsentiert. Dabei unterscheidet sich das Design in einigen Punkten sehr von dem Konzept, das DBS bereits erstellt hat. Grundsätzlich sind die Specs im neuen Video nämlich niedriger. So seht Ihr im neuen Video "nur" eine Dual-Kamera mit 20 MP auf der Geräterückseite sowie eine 8 MP Frontkamera. Als Prozessor könnte ein Snapdragon 820 zum Einsatz kommen, der mit 4 bis 6 GB RAM unterstützt wird.

Keine modulare Schnittstelle

Nachdem angekündigt wurde, dass im LG V20 ein hochwertiger Audio-Chip zum Einsatz kommen soll, haben die Designer auch diese Info aufgegriffen. So wurde Angegeben, dass Audiodaten über 3,5mm Klinke mit bis zu 32 bit/192 KHz übertragen werden können, was einer Tonstudioqualität entsprechen dürfte. Im Gegensatz zum DBS-Design seht Ihr im Video einen Fingerabdruckscanner auf der Geräterückseite, nicht auf der Vorderseite unter dem LG-Logo. Für den Energiehunger kommt ein 4.000-mAh-Akku zum Einsatz, installiert ist natürlich Android 7.0 Nougat. Abgerundet wird das Ganze mit einem QHD-Display in 5,7 Zoll, das durch Gorilla Glass 4 geschützt wird.

Allerdings fehlt in diesem Konzept-Video eine modulare Schnittstelle. Bisherige Gerüchte sowie auch das Design von DBS deuten an, dass beim LG V20 ein derartiges Feature wie auch schon beim LG G5 verbaut werden könnte. Zwar gibt es bisher recht wenig modulares Zubehör auf den Markt, doch bietet so eine Schnittstelle durchaus viele Möglichkeiten für sinnvolle Erweiterungen des Smartphones. Doch auch Techconfigurations stellt viele interessante Ansätze vor und nennt Spezifikationen, die einem Flaggschiff würdig sind. Auch, wenn sich DBS bei den Specs noch weiter aus dem Fenster gelehnt hat. Wie das finale LG V20 nun aussehen wird, erfahren wir am 6. September, wenn LG das Smartphone offiziell vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen1
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
So sieht das LG G6 neben einem LG G5 aus
Guido Karsten3
Her damit !62Das LG G6 erinnert äußerlich kaum noch an den Vorgänger
Das LG G6 wird einen deutlich größeren Bildschirm besitzen als sein Vorgänger – aber kaum größer sein. Das belegt nun ein Fotovergleich mit dem LG G5.
Preis­rutsch zum MWC 2017 erwar­tet: Galaxy S7 und Co. werden güns­ti­ger
Christoph Lübben2
Her damit !16Nach dem MWC 2017 könnten das Galaxy S7 Edge und weitere Top-Smartphones aus 2016 deutlich günstiger werden
Nach dem MWC 2017 sollen viele Vorzeigemodelle wie das Galaxy S7 deutlich weniger kosten. Dabei sollen die Preise um bis zu 20 Prozent fallen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.