LG V30S ThinQ vorgestellt: Künstliche Intelligenz für bessere Bildqualität

Das LG V30S ThinQ in der neuen Farbe "New Moroccan Blue"
Das LG V30S ThinQ in der neuen Farbe "New Moroccan Blue"(© 2018 LG)

Über ein Jahr hat LG laut eigener Aussage an KI-basierten Lösungen für häufig verwendete Smartphone-Funktionen gearbeitet. Das LG V30S ThinQ soll nun das erste Smartphone sein, das die so entwickelten Verbesserungen mitbringt. Die Neuauflage des LG V30 wird aber auch mit stärkerer Hardware aufwarten.

Einen besonderen Fokus will der Hersteller bei der Entwicklung der neuen KI-Lösungen auf die Kamerafunktionen gelegt haben. Das LG V30S ThinQ soll daher mit der KI-Kamera, QLens und dem Bright Mode gleich in dreifacher Hinsicht für eine verbesserte Bilderfassung sorgen. Außerdem gibt LG an, mit "Voice KI" den Google Assistant um eigene exklusive Funktionen erweitert zu haben. Ihr sollt so zum Beispiel die Möglichkeit haben, per Sprachbefehl Anwendungen zu starten und Smartphone-Einstellungen anzupassen.

Mehr Speicher und Arbeitsspeicher

Die KI-Kamera soll euch hingegen selbstständig anhand des Motivs den optimalen Aufnahmemodus empfehlen und so für bessere Fotos und Videos sorgen. QLens hingegen könne LG zufolge das Online-Shopping-Erlebnis mit der Erkennung von QR-Codes im Bild verbessern und euch unterstützen, wenn ihr ähnliche Bilder von Motiven wie Lebensmitteln oder Prominenten sucht. Der sogenannte Bright Mode soll Aufnahmen bei schwachem Umgebungslicht verbessern, indem er Bilder um den Faktor zwei aufhellt.

Im LG V30S ThinQ arbeitet zwar weiterhin der Snapdragon 835 von 2017, der auch schon im LG V30 steckt. Dafür hat der Hersteller aber den Arbeitsspeicher auf 6 GB RAM und den internen Speicher auf 128 GB erweitert. Die Ausführung LG V30S+ soll sogar 256 GB Speicher bieten. Beide Varianten erlauben zusätzlich die Speichererweiterung mittels microSD-Karte und sollen in den neuen Farben "New Moroccan Blue" und "New Platinum Gray" erscheinen. Besucher des MWC können am Stand von LG bereits einen Blick auf das neue Smartphone werfen. Wann das LG V30S ThinQ in Deutschland erscheint und wie viel es dann kosten wird, verriet der Hersteller in seiner Ankündigung noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
LG V35 Signa­ture Edition offen­bar deut­lich teurer als iPhone X
Christoph Lübben
Peinlich !5Das LG V35 Signature Edition dürfte dem LG V35 ThinQ ähnlich sehen, das wiederum wie ein LG V30 (Bild) aussieht
Das LG V35 Signature Edition soll noch im August erscheinen. Offenbar verlangt der südkoreanische Hersteller einen sehr hohen Preis für das Gerät.
LG G6 erhält Oreo-Update Anfang Mai – LG G5 und LG V20 später
Lars Wertgen
Das LG G6 erhält bald Android Oreo
Nutzer des LG G6 dürfen sich auf ein zeitnahes Update auf Android Oreo freuen. Wer ein LG G5 oder LG V20 besitzt, muss sich in Geduld üben.
LG V30 erhält Update auf Android Oreo
Christoph Lübben
Das LG V30 besitzt sehr schmale Ränder um das Display herum
Das LG V30 bekommt mit Android Oreo ein paar Neuerungen. Laut Hersteller sind auch AI-Features dabei, offenbar die von dem LG V30S ThinQ.