Liquid Jade Primo: Acer stellt Continuum-Smartphone vor

Das Acer Jade Liquid Primo unterstützt wie das Lumie 950 und 950 XL Continuum
Das Acer Jade Liquid Primo unterstützt wie das Lumie 950 und 950 XL Continuum(© 2016 Acer)

Alternative zum Lumia 950 und 950 XL: Mit dem Liquid Jade Primo hat nun auch Acer ein Smartphone mit Windows 10 Mobile vorgestellt, das sich per Continuum-Feature zum Office-PC wandeln lässt. Die verbaute Hardware kann sich durchaus sehen lassen.

Die CES 2016 beginnt offiziell zwar erst am 6. Januar, doch lassen es sich Hersteller nicht nehmen, ihre Neuheiten schon vorher zu präsentieren. So auch Acer mit dem Liquid Jade Primo, einem 5,5-Zoll-Phablet mit AMOLED-Display in Full HD. Als Hauptprozessor kommt hier ein Snapdragon 808 mit sechs Kernen zum Einsatz, wie er etwa im 2015er Top-Modell LG G4 zu finden ist. Der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 3 GB, während 32 GB für eigene Daten bereitstehen. Das Gerät unterstützt LTE Cat. 6 und WLAN nach 802.11 ac.

Display Dock für Continuum liegt bei

Die Hauptattraktion des Acer Jade Liquid Primo dürfte aber der Continuum-Support sein, mit dem bislang nur das Lumia 950 und Lumia 950 XL aufwarten. Per Display Dock-Adapter lässt sich das Smartphone mit Maus und Tastatur am Monitor betreiben und in einen Quasi-PC verwandeln. Dank Universal Apps bearbeitet Ihr Dokumente mit Office 365 direkt auf dem großen Screen weiter – wofür allerdings ein kostenpflichtiges Abo notwendig ist.

In der Oberklasse ist auch die Hauptkamera mit 21 MP einzuordnen, die Videos auf Wunsch auch mit 4K aufnimmt. Die Frontkamera bringt es immerhin noch auf 8 MP bei einem Aufnahmewinkel von 84 Grad in Full HD. Wer auf eine günstige Alternative zum Lumia 950 mit Continuum-Funktion wartet, muss sich allerdings noch etwas länger gedulden: Noch ist kein Releasetermin für das Acer-Gerät bekannt. Das Acer Liquid Jade Primo kostet mit 599 Euro genauso viel wie das Microsoft-Gerät, das aber nicht überall mit einem Display Dock ausgeliefert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Netflix: Fünfte Staf­fel "House of Cards" verspä­tet sich
1
Die Netflix-Serie "House of Cards" lief hierzulande bislang zuerst bei Sky
"House of Cards" kommt später: Netflix hat den Release der fünften Staffel verschoben, was der Anbieter "nebenbei" in seinem Geschäftsbericht anmerkt.
YouTube: App für iOS und Android bietet nun eige­nen Messen­ger
Michael Keller
YouTube Messenger
Google führt ein neues Feature für YouTube ein: Nutzer der App in Kanada können bereits über den integrierten Messenger Videos teilen.
LG G6 und Co.: Keynote zum MWC am 26. Februar offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller
Konzept-Designer haben sich bereits Gedanken zum Aussehen des LG G6 gemacht
Der 26. Februar 2017 wird der Tag der Vorzeigemodelle: Nun hat auch LG eine Veranstaltung angekündigt, auf der vermutlich das LG G6 vorgestellt wird.