Liquid Leap: Das ist das Smartband von Acer

Naja !9
Das Liquid Leap kombiniert Funktionen einer Smartwatch mit denen eines Fitnesstrackers.
Das Liquid Leap kombiniert Funktionen einer Smartwatch mit denen eines Fitnesstrackers.(© 2014 Acer)

Der PC-Hersteller Acer präsentiert auf der Fachmesse Computex nächste Woche sein neues Smartband. Dabei stellt Acer auch das dazu passende Smartphone Liquid Jade vor. 

Fitness-Tracking und Benachrichtigungen

Die Fachmesse Computex in Taiwan nutzt Acer in der ersten Juni-Woche als Plattform, um zwei neue Produkte vorzustellen. Das Smartband Liquid Leap hat der Produzent bereits vor einigen Wochen angekündigt. Vor dem Debüt am kommenden Dienstag informiert Acer schon über die Spezifikationen des neuen Gadgets.

Das Armband verfügt über einen 1-Zoll-Touchscreen und bietet Funktionen wie Fitness-Tracking, Anruf- und SMS-Benachrichtigungen und Musiksteuerung. Das Band ist mit einer Gummioberfläche verarbeitet. Das Gerät misst Schritte, Laufstrecken, Kalorienverbrauch und Schlafverhalten. Liquid Leap ist dem Hersteller zufolge wasserdicht, hat eine Akkulaufzeit von bis zu sieben Tagen und ist mit Bluetooth 4.0 ausgestattet. Das Band soll in fünf verschiedenen Farben erhältlich sein.

Im Kombi-Paket mit "Liquid Jane"

Als kompatibles Gerät dazu launcht Acer auch ein neues Smartphone: Das Liquid Jane ist für die Verwendung des Smartbands optimiert. Das Mobilgerät läuft auf Android 4.4, hat einen 5-Zoll-Bildschirm und eine 13 Megapixel starke Kamera.

Die beiden Neuheiten werden auf ausgewählten Märkten gemeinsam verkauft, so Acer. Vorerst soll das Liquid Leap in Entwicklungsländern vertrieben werden, ein Deutschland-Start ist offenbar noch nicht geplant. Auch über den Preis hat das Unternehmen noch keine Angaben gemacht. Die Details werden wohl erst auf der am 3. Juni beginnenden Computex verraten.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !11Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
14
Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.