Lumia 550: Verkaufsstart des Einsteiger-Smartphones mit Windows 10 Mobile

Her damit !10
Das Microsoft Lumia 550 ist ab sofort in Deutschland erhältlich
Das Microsoft Lumia 550 ist ab sofort in Deutschland erhältlich(© 2015 Facebook/@evleaks)

Das Einsteiger-Smartphone mit Windows 10 Mobile ist da: Microsoft gibt bekannt, dass das Lumia 550 ab sofort erhältlich ist. Der offizielle Deutschland-Preis liegt bei 139 Euro; wer noch knapp zwei Wochen warten kann, findet es bald auch bei Aldi Süd vergünstigt im Angebot.

Mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL hat Microsoft bereits die ersten Smartphones mit Windows 10 Mobile auf den Markt gebracht. Nun folgt das erste Einsteigermodell mit dem neuen Betriebssystem. Käufer des Geräts müssen zwar auf exklusive Features wie Continuum verzichten, können das Lumia 550 also nicht per Dock als Office-PC verwenden, dafür liegt der Preis mit 139 Euro aber auch deutlich unter dem Premium-Duo.

Kein Continuum, dafür LTE

Das Lumia 550 ist dennoch für so manche Windows 10-App gerüstet, wie das offizielle Blog mitteilt: Ihr könnt Office-Lösungen wie Word, Excel und PowerPoint nutzen, auf Micosofts Cloud-Speicher OneDrive zugreifen oder das Smartphone mit der digitalen Assistentin Cortana per Sprache bedienen. Ein weiteres Feature ist der sogenannte Glance Screen, der Euch etwa Uhrzeit, Datum und Mitteilungen auf dem 4,7-Zoll-Display anzeigt, ohne dass Ihr die Hürde des Sperrbildschirms nehmen müsst. Was das Lumia 550 sonst zu bieten hat, zeigt Euch der offiziele Werbespot.

Überdies ist ein LTE-Modul integriert, damit Ihr auch unterwegs auf schnelles Internet zugreifen könnt – ein entsprechender Vertrag vorausgesetzt. Das Lumia 550 ist in zwei Farben erhältlich: Mattschwarz sowie glänzendes Weiß. Ab dem 19. Dezember ist das Budget-Gerät auch bei Aldi Süd im Angebot. Statt des OVPs von 139 Euro kostet es dann 119 Euro, wie WindowsUnited schreibt.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller16
Her damit !41Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.