Lumia 650: Deswegen kann es nicht mit Continuum als PC verwendet werden

Weg damit !16
Das Lumia 650 mit Windows 10 Mobile ist der Nachfolger des Lumia 640
Das Lumia 650 mit Windows 10 Mobile ist der Nachfolger des Lumia 640(© 2016 Microsoft)

Schon vor dem Release der Premium-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL hatte Microsoft das Continuum-Feature als eine praktische Besonderheit der beiden Geräte beworben. Wie wir nun mit Gewissheit sagen können, wird das frisch vorgestellte Lumia 650 die Funktion leider nicht unterstützen – und offenbar hat dies mit der technischen Ausstattung zu tun, wie WMPowerUser berichtet.

Microsoft hat das Lumia 650 Mitte Februar vorgestellt und bewirbt es als praktisches und günstiges Windows 10 Mobile-Smartphone für Unternehmer. Dank Sicherheitsfunktionen, Kompatibilität zum Office 365-Paket sowie eines eleganten Gehäuses soll sich das Gerät laut Hersteller besonders für den Business-Einsatz lohnen. Doch sollten nicht gerade Geschäftsleute das Continuum-Feature nutzen wollen, dank dem sich das Smartphone mithilfe einer Docking-Station, eines Monitors und einer Tastatur in eine Art PC verwandeln lässt?

Continuum for Phones ist ein High-End-Feature

In einer Stellungnahme zum fehlenden Continuum-Support konzentriert sich Microsoft zunächst sehr darauf, noch einmal die Vorzüge des Lumia 650 aufzuzählen. Zu ihnen sollen auch der niedrige Preis, OneDrive und Cortana sowie die Möglichkeit zum Datenabgleich mit allen anderen Windows 10-Geräten zählen.

Erst ganz am Ende der Erklärung folgt der entscheidende Punkt: "Wir ermutigen Nutzer, die Continuum nutzen möchten, dazu, sich das Lumia 950 und das Lumia 950 XL anzusehen." Daraus schließen wir, dass lediglich diese beiden High-End-Smartphones aktuell genügend Leistung aufbringen, das Continuum-Feature zu nutzen. Womöglich könnte ein Gerät wie das Lumia 850, das zwischen dem Lumia 650 und dem Lumia 950 angesiedelt sein soll, die erforderliche Leistung bieten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !6Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !19"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller2
Unfassbar !11So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.