Windows 10 Continuum: Video demonstriert das Smartphone als PC

Das Smartphone zum PC erweitern: Dank des Features Continuum sollen Smartphones mit Windows 10 Mobile bei Bedarf durch Bildschirm, Tastatur und Maus erweitert werden können – und so zum PC werden. Ein Video demonstriert die Vorteile der Technologie.

So wird in dem knapp eine Minute langen Clip beispielsweise gezeigt, wie die Smartphone-Apps mit Continuum auf einem großen Bildschirm dargestellt und genutzt werden können. Gleichzeitig lasse sich mit dem Smartphone aber auch telefonieren, ohne dass dies einen Einfluss auf die Programme auf dem großen Display hätte. Ein wesentlicher Vorteil dieser Technologie: Sobald Ihr unterwegs seid, habt Ihr automatisch alle Daten dabei, ohne diese vorher von einem PC auf Euer Smartphone übertragen zu müssen.

Lumia 950 XL mit Display Dock

Das Video wurde von Core auf YouTube veröffentlicht. Ob es sich dabei um ein offizielles Werbevideo für Continuum handelt, das lediglich durchgesickert ist, kann nicht verifiziert werden. Microsoft-CEO Satya Nadella hat das Feature bereits Mitte September auf einer Veranstaltung in San Francisco demonstriert. Dort zeigte er die Einsatzmöglichkeiten des Features anhand von Word Mobile.

Smartphones, die Continuum unterstützen, sind unter anderem die bald erscheinenden Geräte Lumia 950 und Lumia 950 XL. Um die Smartphones zum PC umzufunktionieren, ist das sogenannte Display Dock nötig; Berichten zufolge ist dieses zumindest bei manchen Anbietern im Lieferumfang des Lumia 950 XL enthalten. Für andere Smartphones mit Windows 10 Mobile muss das Dock vermutlich für 99 Dollar zusätzlich erworben werden.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.