Windows 10 Continuum: Video demonstriert das Smartphone als PC

Das Smartphone zum PC erweitern: Dank des Features Continuum sollen Smartphones mit Windows 10 Mobile bei Bedarf durch Bildschirm, Tastatur und Maus erweitert werden können – und so zum PC werden. Ein Video demonstriert die Vorteile der Technologie.

So wird in dem knapp eine Minute langen Clip beispielsweise gezeigt, wie die Smartphone-Apps mit Continuum auf einem großen Bildschirm dargestellt und genutzt werden können. Gleichzeitig lasse sich mit dem Smartphone aber auch telefonieren, ohne dass dies einen Einfluss auf die Programme auf dem großen Display hätte. Ein wesentlicher Vorteil dieser Technologie: Sobald Ihr unterwegs seid, habt Ihr automatisch alle Daten dabei, ohne diese vorher von einem PC auf Euer Smartphone übertragen zu müssen.

Lumia 950 XL mit Display Dock

Das Video wurde von Core auf YouTube veröffentlicht. Ob es sich dabei um ein offizielles Werbevideo für Continuum handelt, das lediglich durchgesickert ist, kann nicht verifiziert werden. Microsoft-CEO Satya Nadella hat das Feature bereits Mitte September auf einer Veranstaltung in San Francisco demonstriert. Dort zeigte er die Einsatzmöglichkeiten des Features anhand von Word Mobile.

Smartphones, die Continuum unterstützen, sind unter anderem die bald erscheinenden Geräte Lumia 950 und Lumia 950 XL. Um die Smartphones zum PC umzufunktionieren, ist das sogenannte Display Dock nötig; Berichten zufolge ist dieses zumindest bei manchen Anbietern im Lieferumfang des Lumia 950 XL enthalten. Für andere Smartphones mit Windows 10 Mobile muss das Dock vermutlich für 99 Dollar zusätzlich erworben werden.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.