Lumia 950 und Lumia 950 XL: Leak verrät Hardware-Details

Naja !188
Angebliche Pressebilder des Lumia 950 sind auch bereits geleakt
Angebliche Pressebilder des Lumia 950 sind auch bereits geleakt(© 2015 Twitter/evleaks)

Die offizielle Enthüllung des Lumia 950 (ehemals Lumia 940) und des Lumia 950 XL ist eigentlich für den 6. Oktober angesetzt. Wie es scheint, sind aber bereits Präsentationsfolien durchgesickert, die Aufschluss über die Hardware der kommenden Top-Smartphones geben, wie WMPoweruser berichtet.

"Sehr elegant und auch sehr mächtig", heißt es auf dem geleakten Dokument in Spanisch. Darunter finden sich zwei Abbildungen der beiden Geräte nebst Hardware-Spezifikationen. Demnach kommen in beiden Geräten unterschiedliche Prozessoren zum Einsatz: Im Lumia 950 ist es den Angaben nach ein Snapdragon 808 mit sechs Kernen, im Lumia 950 XL hingegen der Snapdragon 810 mit acht Kernen.

Lumia 950 XL: Snapdragon 810, QHD, 3 GB RAM, 3300-mAh-Akku

Beide Smartphones sollen zudem mit QuadHD auflösen – das Lumia 950 auf einem 5,2-Zoll-Bildschirm, das größere Schwestermodell auf einem 5,7-Zoll-Screen. Die Kamera scheint dem Leak zufolge weitestgehend identisch zu sein mit einer 20-MP-Hauptmodul auf der Rückseite und einer Frontkamera mit 5 MP. Jeweils mit integriertem Bildstabilisator (OIS). Einziger Unterschied: Das Lumia 950 soll einen Dual-Blitz besitzen, das Lumia 950 XL einen Dreifach-Blitz.

32 GB interner Speicher und 3 GB RAM sind ebenfalls bei beiden Varianten aufgeführt. Da ein größerer Bildschirm allerdings auch einen höheren Energiebedarf bedeutet, ist das Lumia 950 XL angeblich mit einem 3300-mAh-Akku ausgestattet, wohingegen das Lumia 950 eine Kapazität von 3000 mAh mitbringen soll. Ein USB-Typ-C-Anschluss sei wiederum in beiden Versionen zu finden. Preise nennt das Dokument nicht, im Gegensatz zu einem Online-Händler: So soll das Lumia 950 etwa ab 659 Euro erhältlich sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro 10.5 soll glei­che Pixel­dichte wie das iPad Pro 9.7 besit­zen
Michael Keller
Das iPad Pro 10.5 könnte ab dem dritten Quartal 2017 erhältlich sein
Apple soll an einem iPad Pro 10.5 arbeiten. Zu dem Tablet, das im März 2017 erscheinen könnte, gibt es nun neue Gerüchte bezüglich der Ausstattung.
Surge 1: Xiaomi stellt Mi 5c mit eige­nem Smart­phone-Chip vor
Das Xiaomi Mi 5c soll in drei verschiedenen Farben erscheinen
Das Xiaomi Mi 5c wurde offiziell vorgestellt. Im Inneren des Smartphones werkelt der vom chinesischen Hersteller selbst entwickelte Surge 1-Chipsatz.
2017 sollen drei weitere BlackBerry-Smart­pho­nes erschei­nen
Michael Keller
Auf das BlackBerry KeyOne sollen 2017 noch weitere Smartphones folgen
Das BlackBerry KeyOne soll nur eines von mehreren Geräten sein, die TCL 2017 herausbringt. Offenbar sind noch drei neue Smartphones geplant.