Lumia 950 und Lumia 950 XL wohl zunächst ohne Iris-Scan-Funktion

Her damit !29
Das Microsoft Lumia 950 soll womöglich im Dezember erscheinen
Das Microsoft Lumia 950 soll womöglich im Dezember erscheinen(© 2015 Microsoft)

Die Microsoft-Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL sollen noch in diesem Jahr auch hierzulande auf den Markt kommen – zusammen mit dem dann fertiggestellten Betriebssystem Windows 10 Mobile. Eine wichtige Funktion, die schon bei der Vorstellung der Top-Smartphones beworben wurde, unterstützt das neue System aber vorerst wohl nicht.

Der Microsoft-Experte Paul Thurrot vermeldet in einem Tweet, dass zum Marktstart der Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL die "Windows Hello"-Funktion wohl noch nicht funktioniert. Dies bedeutet, dass Nutzer der neuen Lumias ihr Smartphone zunächst nicht per Iris-Scanner entsperren können. Diese Funktion soll laut Thurrot erst mit einem späteren Windows-Update nachgereicht werden.

Termin für mögliches Iris-Scanner-Update noch nicht bekannt

Schon vor einigen Wochen machte das Gerücht die Runde, dass Microsoft die Iris-Scan-Funktion nicht zum Release der Smartphones Lumia 950 und Lumia 950 XL fertigstellen könne. Einen genauen Termin für die dafür nötige Aktualisierung ist bislang noch nicht bekannt.

Allerdings bleibt Microsoft auch noch ein wenig Zeit bis zum Release des Lumia 950 und Lumia 950 XL. Erst zum Dezember sollen bisherigen Informationen zufolge die ersten Geräte ausgeliefert werden. Es bleibt also noch ein wenig Hoffnung: Vielleicht schafft es das Unternehmen aus Redmond bis dahin doch noch, das Feature in die ab Werk vorinstallierte Version von Windows 10 Mobile zu implementieren.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X vorge­stellt: Konkur­renz für MacBook und Surface-Laptop
Das MateBook X besitzt nur schmale Ränder um das Display herum
Das Huawei MateBook X ist offiziell: Der chinesische Hersteller hat sein erstes Notebook vorgestellt, das ein Display mit schmalen Rändern besitzt.
Warum das iPhone 8 teuer wird – und das völlig normal ist
Marco Engelien1
So könnte das iPhone 8 aussehen.
Über 1.000 US-Dollar soll das iPhone 8 kosten? Der steigende Preis braucht nicht verwundern. Denn: Viele Highend-Smartphones werden immer teurer.
OnePlus 5: Finger­ab­druck­sen­sor ist auf der Vorder­seite verbaut
Michael Keller
Bislang befindet sich der Fingerabdrucksensor bei OnePlus-Geräten auf der Vorderseite
Pete Lau soll sich zum nächsten OnePlus-Smartphone geäußert haben: Demnach verfügt das OnePlus 5 über einen Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite.