MacBook Pro (2016): OLED-Leiste soll "Magic Toolbar" heißen

Her damit !60
Die "Magic Toolbar" – hier im Konzept – soll das Hauptfeature des MacBook Pro (2016) sein
Die "Magic Toolbar" – hier im Konzept – soll das Hauptfeature des MacBook Pro (2016) sein(© 2016 Martin Hajek)

Das MacBook Pro (2016) kommt: In wenigen Tagen wird Apple die neuen Modelle seiner erfolgreichen Notebook-Reihe auf einer speziellen Keynote vorstellen. Am 27. Oktober 2016 werden wir dann auch endlich wissen, ob eines der hartnäckigsten Gerüchte zu dem Gerät der Wahrheit entspricht: dass es über eine OLED-Leiste am oberen Rand der Tastatur verfügt.

Ein neues Gerücht besagt nun kurz vor der Präsentation, dass die Tastatur des MacBook Pro von 2016 tatsächlich über eine solche Leiste verfügt – und wie diese von Apple genannt wird. Dem Leak-Profi "The Trademark Ninja" zufolge soll die OLED-Leiste "Magic Toolbar" heißen – ein entsprechendes Markenzeichen habe sich Apple bereits Anfang Februar 2016 schützen lassen, berichtet The Next Web.

"Magic" deutet auf Apple hin

Um keine Aufmerksamkeit zu erregen, habe Apple das Markenzeichen "Magic Toolbar" für das MacBook Pro (2016) von der Scheinfirma "Presto Apps America LLC" anmelden lassen. Einen Hinweis auf ein Apple-Produkt liefere nicht nur der Name, der an "Magic Mouse" und "Magic Trackpad" erinnere; die Anwälte, die für die Einreichung verantwortlich waren, sollen einst auch den "Airpod"-Markennamen geschützt haben.

Die Gerüchte zu einem MacBook mit OLED-Leiste reichen bereits eine Weile zurück: Schon im Mai dieses Jahres hieß es, dass Apple ein entsprechendes Feature in dem neuen Modell verbauen soll. Die "Magic Toolbar" soll sich über der Tastatur anstelle der Funktionstasten befinden – Gerüchten zufolge könne Nutzer die Leiste relativ frei mit Wunsch-Buttons belegen, die für bestimmte Programme oder Situationen gebraucht werden. Am 27. Oktober werden wir wissen, ob das neue Apple-Notebook dieses Feature bietet – und wie es von Apple offiziell genannt wird. Welche Funktionen das Gerät vermutlich noch mitbringen wird, haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Gear VR, DeX und Co: Das ist Samsungs Zube­hör für das Galaxy S8
Samsung bietet reichlich Zubehör für das neue Galaxy-Flaggschiff an.
Das Galaxy S8 bekommt reichlich Zubehör: unter anderem ein Update der Gear VR und die DeX Station, die aus dem Smartphone einen PC macht.
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
5
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.