MacBook Pro mit LTE: Patent beschreibt integriertes Mobilfunkmodul

Her damit !22
Die Mobilfunkantennen des MacBook könnten in einem Hohlraum vor dem Display liegen
Die Mobilfunkantennen des MacBook könnten in einem Hohlraum vor dem Display liegen(© 2016 USPTO)

Apple soll aktuell an mindestens einem neuen MacBook Pro arbeiten. Gerüchten zufolge könnte der tragbare Computer erstmals auch ein Mobilfunkmodul mitbringen. Wie 9to5Mac berichtet, deutet ein weiteres Patent von Apple auf die Entwicklung des Features hin.

Schon beim Touchscreen für das Smartphone war es so, dass Apple die Technik zwar nicht erfand, sie dafür aber perfektionierte und ihr damit zum Durchbruch verhalf. Nun arbeitet Apple zumindest laut mehreren Patentbeschreibungen daran, die Mobilfunkanbindung für Notebooks wie zum Beispiel das eigene MacBook Pro zu optimieren.

Wird das MacBook Pro wieder dicker?

Andere Notebook-Hersteller bieten schon seit vielen Jahren Geräte mit integriertem Mobilfunk an, während Apple sich stets der Idee verweigert hat. Sollte Apple mit der im neuen Patent beschriebenen Technik die Mobilfunkanbindung nach den eigenen Vorstellungen verbessert haben, könnte im nahenden MacBook Pro-Upgrade aber vielleicht wirklich die passende Technik stecken.

Das beschriebene Patent sieht es vor, die Antenne in der Lücke zwischen Basis und Bildschirm des Notebooks unterzubringen. Genauer soll sie schon innerhalb eines Hohlraums unter der Gehäuse-Abdeckung zwischen Tastatur und Bildschirm beginnen. Wir fragen uns, ob das MacBook Pro damit nicht dicker werden würde. Ebenfalls könnten der Beschreibung zufolge an dieser Stelle Lautsprecher untergebracht werden, deren Sound durch kleine Öffnungen in diesem Bereich nach außen gelangen könnte.

Was das erwartete MacBook Pro und das angeblich ebenfalls geplante neue MacBook wirklich bieten werden, verrät Apple wohl erst zur Vorstellung. Diese könnte allerdings schon bald erfolgen. Gerüchten zufolge soll Apple beide Reihen noch in diesem Jahr mit einem Upgrade versorgen.


Weitere Artikel zum Thema
Archos zeigt Einstei­ger-Smart­pho­nes mit Dual-Kamera und iPhone 7 Plus-Look
Guido Karsten
Beide Archos Graphite-Modelle verfügen über eine Dual-Kamera auf der Rückseite
Archos hat mit dem Graphite 50 und dem Graphite 55 zwei neue Smartphones vorgestellt. Ihr Design erinnert an die aktuellen Geräte von Apple.
LG G6 in drei Farb­va­ri­an­ten vor der Präsen­ta­tion aufge­taucht
Michael Keller
Her damit !10Auf dem Bild sollen drei Farbausführungen des LG G6 zu sehen sein
Design und Specs des LG G6 sind bereits seit einer Weile bekannt. Nun zeigt ein geleaktes Bild kurz vor der Enthüllung drei mögliche Farben.
Ulefone F1: Xiaomi Mi Mix-Konkur­rent bietet Dual-Kamera
Michael Keller1
Her damit !22Das Ulefone F1 hat ein ähnliches Design wie das Xiaomi Mi Mix
Das Ulefone F1 soll auf dem Mobile World Congress 2017 vorgestellt werden – mit Display-Front und Dual-Kamera auf der Rückseite.