MacBook Pro: RAM zugunsten der Akkulaufzeit auf 16 GB limitiert

Peinlich !34
Das neue MacBook Pro soll wieder mit langer Akkulaufzeit glänzen
Das neue MacBook Pro soll wieder mit langer Akkulaufzeit glänzen(© 2016 Apple)

Apples neues MacBook Pro gibt es in unterschiedlich starken Ausführungen, doch gibt es kein Modell mit mehr als 16 GB RAM. Wieso der Hersteller dieses Limit ganz bewusst gesetzt hat, erklärte Apples Senior Vice President of Worldwide Marketing, Phil Schiller, nun höchstpersönlich in einer E-Mail an einen Leser von MacRumors.

Mit seiner leistungsstarken Hardware ist das MacBook Pro für viele Einsatzmöglichkeiten gewappnet. Wer beispielsweise für Bild- oder Videobearbeitung mehr als 16 GB RAM zur Verfügung haben möchte, muss sich allerdings nach einer anderen Lösung umsehen. Laut Phil Schiller entschied Apple sich dazu, den Arbeitsspeicher auf 16 GB zu limitieren – und zwar zugunsten der Akkulaufzeit.

Anderes Speichersystem nicht effizient genug

Laut des Apple-Urgesteins würde eine Variante mit noch mehr Arbeitsspeicher ein vollkommen neues Speichersystem erforderlich machen. Dieses wäre aufgrund des deutlich höheren Energieverbrauchs aber nicht für den effizienten Einsatz in einem Notebook geeignet. Apple hat sich also gegen ein Modell mit noch größerem Arbeitsspeicher entschieden, weil dieses sonst weniger ausdauernd gewesen wäre.

Die lange Akkulaufzeit ist eines der Markenzeichen von Apples MacBook-Reihe und es ist nur verständlich, dass Apple diesen Status auch pflegt. Davon abgesehen dürften 16 GB RAM auch für die allermeisten Nutzer ausreichen. Wer dennoch mehr Arbeitsspeicher benötigt, muss sich nach einem Notebook eines anderen Herstellers oder nach einer Desktop-Alternative umsehen.

Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten2
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
macOS Mojave: Apple will euch den Umstieg von Windows erleich­tern
Francis Lido
Der Umstieg auf macOS soll künftig leichter fallen
Die Beta von macOS Mojave 10.14 enthält einen verbesserten Migrationsassistenten. Dieser überträgt offenbar mehr Daten als bisher.
MacBook Touch im Konzept: Dieses Gerät wird Apple niemals heraus­brin­gen
Francis Lido3
Her damit !5So könnte ein MacBook mit Touch-Display aussehen
Ob jemals ein MacBook mit Touch-Display erscheinen wird, weiß womöglich nicht mal Apple selbst. Eine Studie zeigt aber nun, wie es aussehen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.