Mate 20 (Pro): Firmware verrät offenbar erste Details zur Ausstattung

Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) könnte einen Fingerabdrucksensor im Display tragen
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) könnte einen Fingerabdrucksensor im Display tragen(© 2017 CURVED)

Auf der IFA 2018 werden wir das Mate 20 (Pro) wohl trotz angekündigtem Huawei-Event nicht zu sehen bekommen. Die Firmware für die Standardausführung des Flaggschiffs befindet sich aber offenbar bereits im Umlauf – und soll Hinweise auf die Ausstattung enthalten.

XDA-Developers hat eigenen Aussagen zufolge die Firmware des Huawei Mate 20 erhalten. Zur Verfügung gestellt habe diese der Betreiber der Webseite FunkyHuawei. Aus der Software geht offenbar unter anderem hervor, dass im Mate 20 (Pro) wie vermutet Huaweis kommender Top-Chipsatz Kirin 980 zum Einsatz kommt. Was dieser zu leisten vermag, ist derzeit noch unbekannt. Genaueres dazu erfahren wir wohl im Rahmen des Huawei-Events auf der IFA 2018.

Fingerabdrucksensor im Display?

Auch über das Display des Huawei Mate 20 liefert die Firmware anscheinend Erkenntnisse: Es gebe Anzeichen für ein 6,3 Zoll großes AMOLED-Panel. Ob dieses eine Notch besitzen wird, sei allerdings unklar. Die Chancen dafür stehen aber wohl nicht schlecht, da beispielsweise auch das P20 Pro eine Aussparung für die Frontkamera aufweist. Über die Bildschirme des Mate 20 Pro und Lite könne man keine Aussage treffen. Gerüchten zufolge könnte der OLED-Bildschirm des Top-Modells aber sogar 6,9 Zoll in der Diagonale messen.

Der Arbeitsspeicher des Mate 20, für das die Firmware bestimmt ist, soll 6 GB betragen. Hinzu kämen 128 GB an internem Speicher. Kabelloses Aufladen unterstütze das Smartphone ebenfalls. Die Akkukapazität liege bei 4.200 mAh. Die Firmware von Mate 20 Pro und Lite habe XDA-Developers bislang noch nicht vollständig erhalten. Das bisher vorliegende Material spreche aber dafür, dass das Huawei Mate 20 Pro einen Fingerabdrucksensor im Display besitzen wird. Bislang bieten dieses Feature nur wenige Smartphones wie etwa das Vivo X20 Plus UD.


Weitere Artikel zum Thema
Android Q trotz Sperre? Huawei P30 und Co. sollen Update erhal­ten
Francis Lido
Her damit !5Huawei P30 und P30 Pro haben offenbar Chancen auf Android Q
Huawei P30 und andere Smartphones des Herstellers werden Android Q erhalten. So schreibt es das Unternehmen auf seiner Webseite.
Huawei Mate 20 Pro: Android Q kommt wohl doch
Francis Lido
Google hat das Huawei Mate 20 Pro in das Android-Q-Beta-Programm wiederaufgenommen
Entgeht das Huawei Mate 20 Pro der Android-Sperre? Zumindest die Chancen auf Android Q stehen gut.
Beste Handys 2019: Die Top-Smart­pho­nes des Jahres und was noch kommt
Jörg Geiger
Supergeil !20Samsung ist Marktführer, Huawei holt auf. Apple muss 2019 noch liefern.
Welche sind die besten Handys 2019? Schon so einige Top-Smartphones gibt es auf dem Markt – doch dieses Jahr kommt noch mehr.