Meizu M3 Max vorgestellt: Full-HD-Phablet mit 6-Zoll und großem Akku

Her damit !10
Das Design des großen Meizu M3 Max bietet keine Überraschungen
Das Design des großen Meizu M3 Max bietet keine Überraschungen(© 2016 Facebook/Meizu)

Auf das Xiaomi Mi Max und das Nubia Z11 folgt das Meizu M3 Max: Wie Xiaomi und Nubia hat nun auch Meizu ein neues Mittelklasse-Phablet vorgestellt, berichtet GizmoChina. Dieses reiht sich von der Größe her zwischen den beiden Modellen der ebenfalls chinesischen Konkurrenz ein.

Ganze 6 Zoll misst der Full-HD-Bildschirm des frisch vorgestellten Meizu M3 Max. Wie die vergleichbaren Geräte der einheimischen Konkurrenz-Unternehmen besitzt es zudem ein Gehäuse aus Aluminium. Trotz der insgesamt recht üppigen Abmessungen in Breite und Länge von 163,4 x 81,6 Millimetern ist es lediglich 7,94 Millimeter dünn.

Beeindruckende Schnellladevorrichtung

Die Ausstattung des Meizu M3 Max überzeugt zumindest schon auf dem Papier: Zwar ist mit dem Helio P10-Chip von MediaTek nicht der schnellste Prozessor im Einsatz, doch besitzt das Phablet dafür andere Vorzüge. 3 GB RAM gesellen sich zu einem 64 GB großen internen Speicher samt microSD-Slot zur Speichererweiterung um zusätzliche 128 GB. Neben Wi-Fi, Bluetooth, LTE und Infrarot steht auch ein USB-C-Anschluss zur Verbindung mit anderen Geräten und zum Aufladen bereit.

Der Ladevorgang des großen 4100-mAh-Akkus im Meizu M3 Max soll zudem sehr schnell vonstattengehen. Dank einer 24-Watt-Schnellladevorrichtung kann die verbaute Batterie laut Hersteller angeblich in einer halben Stunde von 0 auf 45 Prozent aufgetankt werden. Neben einer 5-MP-Frontkamera für Selfies hat Meizu außerdem eine 13-MP-Hauptkamera mit Sony IMX258-Sensor und Doppelblitz eingebaut. Dieser Kamerasensor kommt auch im Xiaomi Mi4c zum Einsatz. Kosten soll das Mittelklasse-Phablet umgerechnet 255 Dollar. Der Release soll in China am 15. September erfolgen.


Weitere Artikel zum Thema
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten4
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Meizu Band: Neuer Fitness-Tracker des Unter­neh­mens kostet 31 Euro
Christoph Groth
Her damit !8Das Meizu Band übersteht offenbar auch Kampfsport-Workouts
Schlicht und sportlich: Meizu stellt mit dem Meizu Band einen günstigen Fitnesstracker vor, der sich preislich mit dem XIaomi Mi Band messen kann.
Meizu Pro 6 Plus ist offi­zi­ell: mit Exynos 8890 und QHD-Display
Guido Karsten
Her damit !24Im Meizu Pro 6 Plus arbeitet der gleiche Chipsatz wie in Samsungs Galaxy S7
Meizu hat zum nahenden Jahresende ein neues High-End-Phablet vorgestellt. Das Meizu Pro 6 Plus bietet eine ähnliche Ausstattung wie das Galaxy Note 7.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.