Microsoft plant Großes: Windows auch auf Smartwatches?

Betriebssystem Windows: Künftig nicht nur auf Computern, Tablets und Smartphones?
Betriebssystem Windows: Künftig nicht nur auf Computern, Tablets und Smartphones?(© 2014 CC: Flickr/Michael Kappel)

Microsoft scheint große Pläne für kleine Geräte zu haben. Windows soll künftig nicht nur auf Computern, Smartphones oder Tablets verfügbar sein, sondern auch auf Wearables. Das berichtet zumindest The Verge.

Google hat mit Android Wear vorgelegt, jetzt zieht Microsoft offenbar nach. Auf der am heutigen 02. April anlaufenden Entwicklerkonferenz Build 2014 in San Francisco, wird das Unternehmen aus Redmond wohl sein Betriebssystem Windows für ganz neue Geräte vorstellen. The Verge vermutet, dass künftig auch Smartwatches oder andere Wearables im Stil von Google Glass mit Windows ausgestattet werden könnten. Entsprechende Gerüchte gebe es schließlich schon seit einiger Zeit. Und es scheint nach der Google-Offensive ein nur logischer Schritt.

"The next big thing is small"

Auf einer mittlerweile wieder abgeschalteten Internetseite mit dem Titel "Windows on Devices" hat Microsoft jedenfalls angekündigt: "The next big thing is small". Dort wurde das Betriebssystem unter anderem für Roboter oder einen sprechenden Teddybären ins Gespräch gebracht.

Die Build 2014 beginnt am 02. April und geht bis zum 04. April. Eines der Hauptthemen der Entwicklerkonferenz wird auch Windows Phone 8.1 sein, das Update für Microsofts mobiles Betriebssystem.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und S8 Plus: Kabel­lo­ses Laden soll mitun­ter Probleme berei­ten
Guido Karsten1
Peinlich !7Galaxy S8 Wireless QI Charging YouTube John M Kuchta
Das Galaxy S8 lässt sich offenbar nicht mit allen QI-kompatiblen Docks kabellos aufladen. Womöglich steckt ein Software-Problem dahinter.
Yi Halo: Diese Google-Kamera kostet 17.000 Dollar
Michael Keller
Yi Halo wiegt gerade einmal 3,5 Kilogramm
Google hat eine Kamera für Profi-Filmemacher vorgestellt: Die neue Yi Halo beherrscht 3D-360-Grad-Videos und soll Virtual-Reality-Filme drehen.
Spotify soll an eige­nem Musik-Player arbei­ten
Gibt es Spotify bald nicht nur als Software?
Spotify mit einem speziell für den Dienst entwickelten Musik-Player hören: Der Streaming-Anbieter arbeitet offenbar an seiner eigenen Hardware.