Microsoft Surface Pro 3: Akku-Fix rollt per Update aus

Nach dem Update sollltet Ihr den Surface Pro 3-Akku wieder vollständig aufladen können
Nach dem Update sollltet Ihr den Surface Pro 3-Akku wieder vollständig aufladen können(© 2014 HER Maps, Nokia, CURVED Montage)

Update soll die Betriebszeit des Surface Pro 3 verlängern: Seit nunmehr knapp einem Jahr leidet das Top-Gerät von Microsoft immer wieder unter Akkuproblemen. Ein neues Update von Microsoft soll nun einen Bug ausräumen, der das volle Aufladen des Energiespeichers verhindert.

Seit einigen Monaten beklagen Nutzer des Surface Pro 3, dass sie ihr Gerät nicht mehr auf hundert Prozent aufladen können, berichtet The Verge. Demnach reiche eine Akkuladung mitunter nur noch für eine knappe Stunde Betriebszeit. Microsoft habe nun nach eigenen Angaben das Problem identifiziert und rollt ein Update aus, das den Fehler beheben soll.

Akku selbst nicht die Ursache

In seinem Bericht vergleicht Microsoft das Problem des Surface Pro 3 mit der Tankanzeige eines Autos: Wenn diese nicht richtig funktioniere und einen vollen Tank anzeige, könne kein Benzin nachgefüllt werden, obwohl der Tank selbst in Ordnung sei. So verhalte es sich auch mit dem Akku des Pro 3 – dem Betriebssystem würde aufgrund des Bugs gemeldet, dass der Akku bereits auf 100 Prozent aufgeladen sei, obwohl dies nicht der Fall ist.

Wenn Ihr das Surface Pro 3 benutzt, müsst Ihr unter Windows 10 die "Einstellungen" öffnen und den Menüpunkt "Update & Sicherheit" anwählen. Unter "Windows Update" sucht Ihr nach verfügbaren Aktualisierungen und installiert das "System Firmware Update 8/29/2016". Nach zweimaligem Neustart sollte der Bug ausgeräumt sein und der Akku voll aufgeladen werden können.

Im Juli 2016 war gemutmaßt worden, dass die Probleme des Surfae Pro 3 mit dem Akku selbst zusammenhängen könnten. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein, da der Bug durch ein Software-Update ausgeräumt werden soll. Es ist nicht das erste Mal, dass bei dem Gerät Akkuprobleme auftreten – bereits im September 2015 soll die Funktion "System Interrupt" zu einem enorm hohen Energieverbrauch des Laptop-Tablet-Hybriden geführt haben.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Maps kann nun Fahr­spu­ren anzei­gen
Francis Lido1
Apple Maps bietet nun auch in UK sowie Deutschland einen Fahrspurassistent für iPhone und CarPlay
Auch bei uns können Nutzer von Apple Maps nun auf den Fahrspurassistenten zurückgreifen. Er zeigt Euch, wo Ihr Euch einordnen solltet.
Drei Jahre USB-C: Wo bleibt die verspro­chene Einfach­heit?
Fabian Rehring6
Typ C: bei Smartphones schon Standard, bei den Zubehörherstellern noch kaum
2014 ging USB-C mit üppigen Versprechen an den Start. Doch anstelle von "unkompliziert" heißt es heute vor allem: Willkommen im "Dongle-Life!"
Auf dem Sonos One könnt Ihr Spotify jetzt mit Alexa steu­ern
Christoph Lübben
Sonos One ermöglicht Euch nun die Steuerung von Spotify mit Alexa
Nun könnt Ihr mit dem Sonos One Spotify komplett über Alexa steuern. Eigentlich sollte das Feature erst Ende Dezember 2017 kommen.