Moto C und C Plus sind offiziell: Das sind Preise und Specs

Das Moto C Plus kostet zum Release knapp über 100 Euro
Das Moto C Plus kostet zum Release knapp über 100 Euro(© 2017 Motorola)

Das sind die neuen Einsteiger-Smartphones von Lenovo: Das Moto C und das C Plus bieten lediglich eine grundlegende Ausstattung, sollen aber dafür vor allem durch den niedrigen Preis überzeugen. Der Release in Europa findet noch im Laufe des Frühlings 2017 statt.

Das Moto C wird in verschiedenen Versionen erscheinen, zum Beispiel als 3G- und als 4G-Variante, wie dem MotorolaBlog zu entnehmen ist. Das 3G-Modell wird mit 1 GB RAM und 8 GB Speicherplatz zum Preis von 89 Euro erhältlich sein. Als Herzstück ist ein 32-Bit-MediaTek-Prozessor verbaut, dessen vier Kerne mit jeweils 1,3 GHz getaktet sind. Die 4G-Ausführung kommt mit der gleichen Speicher-Konfiguration, nutzt aber eine 64-Bit-CPU von MediaTek mit vier Kernen und der Taktung von 1,1 GHz – das Ganze zum Preis von 99 Euro. Beide Modelle verfügen zudem über eine 5-MP-Kamera auf der Rückseite, eine 2-MP-Kamera für Selfies, ein 5-Zoll-Display mit der Auflösung von 854 x 480 Pixeln und einem 2350-mAh-Akku.

Plus-Version mit großem Akku

Das Moto C Plus verfügt ebenfalls über einen 5-Zoll-Bildschirm, der allerdings mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflöst, wie 9to5Google berichtet. Als Antrieb kommt ein 64-Bit-MediaTek-Chipsatz zum Einsatz, der je nach Region auf 1 oder 2 GB RAM zugreift. Der 16 GB große Speicherplatz kann bei Bedarf via microSD-Karte erweitert werden. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf; vorne befindet sich allerdings ebenfalls nur eine 2-MP-Selfiekamera. Der Preis für das Gerät startet bei 119 Euro. Damit sind beide Ausführungen sehr günstig – wie es Gerüchte bereits vor einer Weile vorhergesagt haben.

Sowohl das schwächer als auch das stärker ausgestattete Modell des Moto C nutzen als Betriebssystem ab Werk Android 7.0 Nougat. Beide Smartphones werden zum Release in den Farben Metallic Cherry, Fine Gold, Pearl White und Starry Black erhältlich sein. Als Release-Datum nennt die Lenovo-Tochter den "späten Frühling" dieses Jahres. Beide Ausführungen sollen auch in Europa erscheinen; auf welchen Märkten genau, ist noch nicht bekannt. Erst kürzlich wurde bekannt, welche Smartphones Lenovo für das Jahr 2017 noch planen soll.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !9Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Unfassbar !5Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.