Moto C und C Plus sind offiziell: Das sind Preise und Specs

Das Moto C Plus kostet zum Release knapp über 100 Euro
Das Moto C Plus kostet zum Release knapp über 100 Euro(© 2017 Motorola)

Das sind die neuen Einsteiger-Smartphones von Lenovo: Das Moto C und das C Plus bieten lediglich eine grundlegende Ausstattung, sollen aber dafür vor allem durch den niedrigen Preis überzeugen. Der Release in Europa findet noch im Laufe des Frühlings 2017 statt.

Das Moto C wird in verschiedenen Versionen erscheinen, zum Beispiel als 3G- und als 4G-Variante, wie dem MotorolaBlog zu entnehmen ist. Das 3G-Modell wird mit 1 GB RAM und 8 GB Speicherplatz zum Preis von 89 Euro erhältlich sein. Als Herzstück ist ein 32-Bit-MediaTek-Prozessor verbaut, dessen vier Kerne mit jeweils 1,3 GHz getaktet sind. Die 4G-Ausführung kommt mit der gleichen Speicher-Konfiguration, nutzt aber eine 64-Bit-CPU von MediaTek mit vier Kernen und der Taktung von 1,1 GHz – das Ganze zum Preis von 99 Euro. Beide Modelle verfügen zudem über eine 5-MP-Kamera auf der Rückseite, eine 2-MP-Kamera für Selfies, ein 5-Zoll-Display mit der Auflösung von 854 x 480 Pixeln und einem 2350-mAh-Akku.

Plus-Version mit großem Akku

Das Moto C Plus verfügt ebenfalls über einen 5-Zoll-Bildschirm, der allerdings mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflöst, wie 9to5Google berichtet. Als Antrieb kommt ein 64-Bit-MediaTek-Chipsatz zum Einsatz, der je nach Region auf 1 oder 2 GB RAM zugreift. Der 16 GB große Speicherplatz kann bei Bedarf via microSD-Karte erweitert werden. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf; vorne befindet sich allerdings ebenfalls nur eine 2-MP-Selfiekamera. Der Preis für das Gerät startet bei 119 Euro. Damit sind beide Ausführungen sehr günstig – wie es Gerüchte bereits vor einer Weile vorhergesagt haben.

Sowohl das schwächer als auch das stärker ausgestattete Modell des Moto C nutzen als Betriebssystem ab Werk Android 7.0 Nougat. Beide Smartphones werden zum Release in den Farben Metallic Cherry, Fine Gold, Pearl White und Starry Black erhältlich sein. Als Release-Datum nennt die Lenovo-Tochter den "späten Frühling" dieses Jahres. Beide Ausführungen sollen auch in Europa erscheinen; auf welchen Märkten genau, ist noch nicht bekannt. Erst kürzlich wurde bekannt, welche Smartphones Lenovo für das Jahr 2017 noch planen soll.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.
Huawei Mate 10 Pro im Kame­ra­ver­gleich mit iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8
Jan Johannsen1
Dualkamera-Trio: Mate 10 Pro, Galaxy Note 8 und iPhone 8 Plus.
Das Huawei Mate 10 Pro will mit Künstlicher Intelligenz bessere Fotos liefern. Wir haben es gegen das iPhone 8 Plus und Galaxy Note 8 antreten lassen.