Moto Z2, Moto X4 und weitere: Diese Smartphones soll Lenovo für 2017 planen

So soll das Moto Z2 Force aussehen
So soll das Moto Z2 Force aussehen(© 2017 Twitter/Slashleaks)

"zxgec" – das sind die Buchstaben, mit denen Lenovo im Jahr 2017 neue Moto-Smartphones herausbringen könnte. Derzeit macht das Bild einer Präsentationsfolie die Runde, auf dem möglicherweise das Lineup des Herstellers zu sehen ist.

Zwar sind die Geräte auf dem Bild nicht mir einer Zahl gekennzeichnet – dennoch könnte es sich um die Moto-Smartphones handeln, die Lenovo in diesem Jahr neu herausbringt. So hat zumindest der Leak-Experte Evan Blass aka "@evleaks" das Foto unter dem Titel "Motorola 2017" auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Der Folie zufolge wird der Hersteller bei den neuen Moto-Geräten eine relativ einheitliche Design-Sprache anwenden. Unterschiede gibt es vor allem bei der Ausstattung, wobei das "Z" weiterhin die Premium-Reihe auszeichnet, während das "C" die neue Einsteiger-Klasse wird.

Z und X: die Moto-Oberklasse

Auf dem Bild sind ein Moto Z Play und ein Moto Z Force zu sehen, die beide Moto Mods unterstützen. Letzteres soll "ShatterShield" mitbringen, ein Feature, das bislang das Moto X Force auszeichnet und das Display nahezu unzerstörbar machen soll. Den Gerüchten zufolge wird das Moto Z2 Force außerdem sehr schlank ausfallen – was sich negativ auf die Kapazität des Akkus auswirken könnte. Das Moto Z2 Play soll ebenfalls dünner als sein Vorgänger sein, aber einen großen Akku besitzen.

Erst vor wenigen Tagen sind Informationen zum Moto X (2017) aufgetaucht: Demnach bringt Lenovo das Smartphone unter dem Namen "Moto X4" heraus. Das nun geleakte Bild bestätigt zum Beispiel das 3D-Glas; allerdings soll ein 5,2-Zoll-Display verbaut sein, während vorher von einem 5,5-Zoll-Bildschirm die Rede war.

G bis E: Mittelklasse und Einsteiger

Moto G5S und G5S Plus sind voraussichtlich Vertreter der Mittelklasse und kommen mit einem 5,2- beziehungsweise einem 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung. Womöglich handelt es sich bei den beiden Geräten um etwas flottere und größere Ableger des Moto G5 und G5 Plus. Letztere hat Lenovo bereits im Rahmen des MWC 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt – und wir sie bereits ausführlich getestet.

Moto E4 und Moto E4 Plus werden voraussichtlich mit einem 5- beziehungsweise einem 5,5-Zoll-Display ausgestattet sein, das in HD auflöst. Wie es Gerüchte bereits nahelegen, ist das Hauptfeature des E4 Plus der Monster-Akku mit der Kapazität von 5000 mAh. Dies wird offenbar auch der wesentliche Kaufgrund für das Moto C Plus, das immerhin noch einen 4000-mAh-Akku besitzt. Ansonsten bietet das Gerät ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung. Das Moto C habe hingegen einen Bildschirm mit 5 Zoll, der lediglich eine FW-Auflösung (854 x 480 Pixel) bietet, wie es ebenfalls bereits in der Gerüchteküche hieß.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert neue Smart­phone-Serie an
Guido Karsten
Huawei Mate 10 Leica YouTube Huawei Mobile Deutschland
Bis zur Enthüllung des Huawei Mate 10 vergeht noch etwas Zeit, doch gibt der Hersteller schon erste Hinweise. Ein Teaser präsentiert die Kamera.
Das iPhone 8 sieht Euch auch im Dunkeln
Guido Karsten
Die Frontkamera könnte mit einer Gesichtserkennung beim iPhone 8 Touch ID ablösen
Das iPhone 8 soll Gesichter blitzschnell erkennen können. Dank Infrarot-Technologie soll das selbst nachts möglich sein.
Android 8.0 Oreo ist offi­zi­ell
Marco Engelien13
UPDATEAndroid O heißt Android 8.0 Oreo.
Google hat die fertige Version seines nächsten Betriebssystems offiziell vorgestellt und enthüllt, wofür das "O" steht: Android 8.0 Oreo.