Moto Z2 Force ist offenbar unglaublich schlank

Ganz rechts ist die geringe Tiefe des Moto Z2 Force zu erkennen
Ganz rechts ist die geringe Tiefe des Moto Z2 Force zu erkennen(© 2017 Twitter/Slashleaks)

Sehen wir hier bereits das Moto Z2 Force? Offenbar ist die Entwicklung des Moto-Z-Force-Nachfolgers bereits in einem fortgeschrittenen Stadium: Ein bei Slashleaks veröffentlichtes Bild zeigt nun, wie das Smartphone aussehen könnte. Der Abbildung nach besticht das Gerät vor allem durch eine geringe Tiefe.

Grundsätzlich scheint das Moto Z2 Force keine großen Designänderungen im Vergleich zum Vorgänger aufzuweisen, wie 9to5Google berichtet. So sind zum Beispiel auf der Rückseite die Anschlüsse für die Moto Mods deutlich erkennbar. Insgesamt soll das Design aber deutlich sauberer wirken, abgesehen von dem Kamerabuckel, der aufgrund der geringen Tiefe sehr auffällig ist, und den Pins für die Module. Die Kamera selbst bietet offenbar zwei Linsen – welche Features die Dual-Kamera mitbringt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar.

Zweifarbiger Blitz für die Frontkamera

Auf der Vorderseite sind ebenfalls ein paar Änderungen erkennbar: So wird das Moto Z2 Force offenbar den gleichen Fingerabdrucksensor erhalten wie das erst unlängst vorgestellte Moto G5 Plus. Außerdem soll die Frontkamera im Gegensatz zum Vorgänger über einen zweifarbigen Blitz verfügen.

Im Sommer 2016 wurde das Moto Z Force der Öffentlichkeit präsentiert. Demnach ist es nicht unwahrscheinlich, das Lenovo auch den Nachfolger in einem der kommenden Monate enthüllt. Zu welchem Preis das Moto Z2 Force erscheinen könnte, ist derzeit noch völlig unklar. In der nahen Zukunft werden vermutlich noch mehr Details zu dem Smartphone an die Öffentlichkeit dringen.

Weitere Artikel zum Thema
Moto Z2 Force: Smart­phone mit bruch­si­che­rem Display ist im Handel
Guido Karsten
Das Moto Z2 Force unterstützt auch Motorolas Erweiterungsmodule
Auf der IFA 2017 hatten wir das Moto Z2 Force bereits in der Hand, jetzt kommt es auch in den Handel – so wie die Moto 360 Cam zum Anstecken.
Lenovo goes BlackBerry: Moto Mod bietet physi­sche Tasta­tur
Christoph Lübben
Her damit !23Das Design dieser Moto Mod ist womöglich noch nicht final
Als wenn Lenovo und BlackBerry fusionieren würden: Ein Entwickler plant die Produktion einer Moto Mod, die eine physische Tastatur beinhaltet.
Lenovo präsen­tiert bieg­sa­mes Smart­phone im Okto­ber 2018
Michael Keller
MWC Lenovo
Lenovo könnte sein biegsames Smartphone schon bald vorstellen: im Oktober 2018. Damit wäre es das erste Unternehmen mit einem Gerät dieser Art.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.