Moto E4 und E4 Plus sind im Anmarsch: Offizielle Bilder geleakt

So sollen Moto E4 und E4 Plus aussehen
So sollen Moto E4 und E4 Plus aussehen(© 2017 Winfuture)

Schon bald könnte Lenovo das Moto E4 und das Moto E4 Plus der Öffentlichkeit präsentieren. Zu den beiden Smartphones der Einsteigerklasse sollen nun die offiziellen Pressebilder geleakt sein. Optisch erinnern die Modelle an andere Geräte des Herstellers.

Bei den geleakten Bildern zum Moto E4 und Moto E4 Plus handelt es sich um Pressematerial, berichtet WinFuture. Die beiden Modelle sehen dem Moto G5 beziehungsweise Moto G5 Plus auf den Fotos sehr ähnlich: Zu sehen ist ein Fingerabdrucksensor (oder Homebutton) auf der Vorderseite des Smartphones, die Ränder der Gehäuse sind abgerundet. Auf der Rückseite ist die Hauptkamera mit einem schwarzen runden Rahmen zu erkennen.

Sehr großer Akku dabei

Premium-Geräte seien die beiden Smartphones nicht: Das Moto E4 soll ein Display erhalten, das in der Diagonale 5 Zoll misst und in HD auflöst (1280 x 720 Pixel). Als Herzstück soll ein MediaTek MT6737M zum Einsatz kommen, dessen Kerne mit 1,3 GHz takten. Angeblich sind 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher verbaut, der Akku besitzt eine Kapazität von 2800 mAh. Auf der Rückseite ist offenbar eine 8-MP-Kamera vorhanden, Selfies seien mit der 5-MP-Kamera auf der Vorderseite möglich.

Das Moto E4 Plus besitze ein 5,5-Zoll-Display, das in HD auflöst. Es soll auf den gleichen Chipsatz, Speicher und RAM wie das kleinere Modell setzen. Die Hauptkamera löse jedoch mit 13 MP auf. Zudem ist der Akku bei dieser Ausführung angeblich deutlich größer: Rund 5000 mAh seien an Kapazität vorhanden. Das Gerät könnte also eine äußerst hohe Akkulaufzeit bieten. WinFuture geht davon aus, dass der Release der Geräte schon bald erfolgen wird. Offizielle Informationen sollten also in Kürze folgen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.