Moto G (2014): Update auf Android 6.0 Marshmallow kommt offenbar bald

Her damit !35
Zur Markteinführung wurde das Motorola Moto G (2014) mit Android 4.4 Kitkat ausgeliefert
Zur Markteinführung wurde das Motorola Moto G (2014) mit Android 4.4 Kitkat ausgeliefert(© 2014 CURVED)

Das Update auf Android 6.0 Marshmallow für das Motorola Moto G (2014) steht offenbar kurz vor der Veröffentlichung. Während das Moto G der zweiten Generation bei seinem Release noch mit Android 4.4 Kitkat ausgeliefert wurde, konnten Besitzer per Aktualisierung schon Android 5.0 Lollipop einspielen. Nun soll auch das Update auf Android 6.0 Marshmallow nicht mehr fern sein.

Auf den Kundendienst-Webseiten von Motorola in Indien wird das Update auf Android 6.0 Mashmallow für das Moto G (2014) bereits beschrieben. So sind in den Release-Notizen auch die Features aufgeführt, welche das Motorola-Smartphone nach dem Update nutzen kann. Dazu zählen etwa erweiterte Stromspar-Optionen, eine verbesserte Rechteverteilung für Apps und ein flexibleres Speichermanagement. So soll das letztgenannte Feature von Android 6.0 Marshmallow dafür sorgen, dass microSD-Karten wie gewöhnlicher interner Speicher behandelt werden.

Moto G-Besitzer sollen Update-Hinweis bekommen

Am Ende des Support-Dokumentes gibt Motorola sogar schon eine Anleitung, wie Nutzer das Update beim Moto G (2014) einspielen und worauf sie dabei achten müssen. Motorola rät, den Akku des Smartphones vorher zu mindestens 50 Prozent zu laden und das Gerät mit einem WLAN zu verbinden.

Einen genauen Termin für das Rollout in Indien oder anderen Regionen nennt das Dokument nicht, weist aber darauf hin, dass Besitzer gewöhnlich per Hinweis auf das verfügbare Update aufmerksam gemacht werden. Doch Nutzer können in den Einstellungen unter den Informationen über das Smartphone auch selbst nach Systemupdates suchen. Wann genau das Update auf Android 6.0 Marshmallow hierzulande für das Moto G (2014) bereitsteht, lässt sich noch nicht sagen. Ob und wann Smartphones namhafter Hersteller Android 6.0 Marshmallow bekommen sollen, könnt Ihr auch in unserer ständig aktualisierten Übersicht einsehen.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen6
Supergeil !7Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido7
Peinlich !18Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.