Moto G5: Design und Ausstattung nun ebenfalls bekannt

Her damit !6
So soll da Moto G5 aussehen
So soll da Moto G5 aussehen(© 2017 DroidLife)

Das war wohl anders geplant: Eigentlich sollten Design und Ausstattung des Moto G5 und G5 Plus am 26. Februar 2017 von Lenovo selbst im Rahmen des MWC enthüllt werden. Offenbar sind nun aber alle wichtigen Informationen zu den beiden Smartphones bereits ins Netz gelangt.

Bisher war lediglich bekannt, dass der italienische Händler K-Tronix die Informationen zum Moto G5 Plus veröffentlicht hat – womöglich aus Versehen. Allerdings sollen nun auch Details zum kleineren Modell Moto G5 über dieselbe Quelle an die Öffentlichkeit gelangt sein, wie DroidLife berichtet. Die beiden Varianten unterscheiden sich demnach hauptsächlich in Größe und Performance voneinander – und in einem Detail, das den Akku betrifft.

Akku ausbaufähig

Dem Leak zufolge besitzt das Moto G5 ein Display, das in der Diagonale 5 Zoll misst und in Full HD (1920 x 1080) auflöst. Im Innern soll mit dem Snapdragon 430 ein Einsteiger-Chipsatz werkeln, der auf 2 GB RAM zurückgreifen kann. An Speicherplatz seien 32 GB für Fotos, Videos und sonstige Daten vorhanden, zudem werde eine microSD-Karte mit bis zu 128 GB unterstützt. Die Hauptkamera löse mit 13 MP auf, für Selfies soll eine Frontkamera mit 5 MP bereitstehen.

Das Moto G5 wäre demnach wohl deutlich weniger leistungsstark als das Plus-Modell mit 5,2-Zoll-Display. Dafür hat die kleinere Variante angeblich einen austauschbaren Akku mit einer Kapazität von 2800 mAh und "Rapid Charging"-Schnellladetechnologie. Zum Vergleich: Das G5 Plus besitze dagegen einen fest verbauten Energiespeicher mit einer Kapazität von 3000 mAh und der Schnellladetechnologie "TurboPower Charging".

Abgesehen von der Größe unterscheiden sich Moto G5 und G5 Plus in puncto Design offenbar nicht großartig voneinander. Das G5 kommt angeblich mit abgerundeten Ecken und ovalem Home Button daher – wie auch schon das Moto G4. Zwar ist die Echtheit der Informationen nicht offiziell bestätigt, doch gehen wir davon aus, dass es sich um authentische Angaben und Produktbilder handelt.

Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.
iOS 11 ist auf Hälfte aller iPho­nes und iPads instal­liert
Christoph Lübben1
iOS 11 ist wohl auf den meisten aktiven iPhone-Modellen installiert
iOS 11 hat die Oberhand gewonnen: Das neue Betriebssystem ist mittlerweile auf über 50 Prozent der iPhones und iPads installiert.
Huawei arbei­tet offen­bar an falt­ba­rem Smart­phone
Francis Lido
Im Rahmen der Mate-10-Pro-Vorstellung kündigte Huawei offenbar ein faltbares Smartphone an
Anfang der Woche waren alle Augen auf das Mate 10 gerichtet. Abseits des Rampenlichts sprach Huawei in München über ein faltbares Smartphone.