Moto M: Geleakte Pressebilder zeigen Lenovos neues Mittelklasse-Phablet

Her damit !8
Beim Moto M verzichtet Lenovo angeblich auf den Kopfhöreranschluss
Beim Moto M verzichtet Lenovo angeblich auf den Kopfhöreranschluss(© 2016 NoWhereElse)

Die Präsentation des Moto M soll am 8. November 2016 stattfinden. Schon einige Tage vor dem großen Event hat das französische Tech-Portal NoWhereElse nun mehrere Pressebilder inklusive Angaben zu technischen Spezifikationen geleakt.

In den vergangenen Wochen war das Moto M bereits mehrmals der Star auf Fotos, die das nahende Phablet schon vor der geplanten Enthüllung des Herstellers zeigten. Da viele der jetzt geleakten Bilder auch Angaben zu den technischen Eigenschaften des Smartphones machen, dürfte die Mehrheit der Ausstattungsmerkmale nun bekannt sein, vorausgesetzt es handelt sich bei den Abbildungen nicht um gut gemachte Fälschungen.

Das Moto M kommt nicht allein

Neben dem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones bestätigt der Leak auch die 16-MP-Hauptkamera, den Arbeitsspeicher von 4 GB RAM sowie den achtkernigen Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,2 GHz, bei dem es sich wohl um den Helio P15 von MediaTek handelt. Gerüchten zufolge könnte dieser in einigen Regionen auch einem Snapdragon 625 von Qualcomm weichen. Sicher scheint auch der Einsatz eines 3050-mAh-Akkus und das vorinstallierte Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem.

Bei der Lenovo-Präsentation am 8. November wird das Moto M sich das Rampenlicht übrigens mit einem weiteren Mittelklasse-Gerät teilen müssen: Der Hersteller wird laut eines Teasers auch das Lenovo P2 vorstellen. Obwohl dieses Gerät dem Moto-Phablet in Sachen Display und Prozessor offenbar sehr ähneln wird, gibt es Unterschiede: Der Arbeitsspeicher ist mit 3 GB wohl etwas kleiner bemessen, dafür soll der Akku aber ganze 5100 mAh fassen.

Das Moto M soll offenbar einen 3050-mAh-Akku erhalten(© 2016 NoWhereElse)

Weitere Artikel zum Thema
Jedi Chal­len­ges: Update lässt Euch Gegner aus "Der letzte Jedi" bekämp­fen
Jan Johannsen
Die App der Jedi Challenges wurde erneuert.
Die Jedi-Ausbildung geht weiter: Ein Update bringt einen zusätzlichen Planeten, neue Gegner und einen Porg in die App des AR-Spiels Jedi Challenges.
Lenovo Smart Assi­stant mit Amazon Alexa gibt es ab sofort in Deutsch­land
Christoph Lübben
Der Lenovo Smart Assistant (Bild) erinnert optisch an den Amazon Echo
Der Lenovo Smart Assistant ist in zwei verschiedenen Ausführungen nun in Deutschland erhältlich. Das teurere Modell soll einen Premium-Klang bieten.
Moto E5: Erste Hinweise zum neuen Spar-Smart­phone
Francis Lido
Das Moto E4 und dessen Plus-Variante haben noch einen "Homebutton"
Auch 2018 wird Lenovo wieder ein Einsteiger Smartphone unter dem Motorola-Label herausbringen. Ein erstes Bild zum Moto E5 ist nun wohl aufgetaucht.