Moto M: Geleakte Pressebilder zeigen Lenovos neues Mittelklasse-Phablet

Her damit !8
Beim Moto M verzichtet Lenovo angeblich auf den Kopfhöreranschluss
Beim Moto M verzichtet Lenovo angeblich auf den Kopfhöreranschluss(© 2016 NoWhereElse)

Die Präsentation des Moto M soll am 8. November 2016 stattfinden. Schon einige Tage vor dem großen Event hat das französische Tech-Portal NoWhereElse nun mehrere Pressebilder inklusive Angaben zu technischen Spezifikationen geleakt.

In den vergangenen Wochen war das Moto M bereits mehrmals der Star auf Fotos, die das nahende Phablet schon vor der geplanten Enthüllung des Herstellers zeigten. Da viele der jetzt geleakten Bilder auch Angaben zu den technischen Eigenschaften des Smartphones machen, dürfte die Mehrheit der Ausstattungsmerkmale nun bekannt sein, vorausgesetzt es handelt sich bei den Abbildungen nicht um gut gemachte Fälschungen.

Das Moto M kommt nicht allein

Neben dem Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Smartphones bestätigt der Leak auch die 16-MP-Hauptkamera, den Arbeitsspeicher von 4 GB RAM sowie den achtkernigen Prozessor mit einer Taktfrequenz von bis zu 2,2 GHz, bei dem es sich wohl um den Helio P15 von MediaTek handelt. Gerüchten zufolge könnte dieser in einigen Regionen auch einem Snapdragon 625 von Qualcomm weichen. Sicher scheint auch der Einsatz eines 3050-mAh-Akkus und das vorinstallierte Android 6.0 Marshmallow als Betriebssystem.

Bei der Lenovo-Präsentation am 8. November wird das Moto M sich das Rampenlicht übrigens mit einem weiteren Mittelklasse-Gerät teilen müssen: Der Hersteller wird laut eines Teasers auch das Lenovo P2 vorstellen. Obwohl dieses Gerät dem Moto-Phablet in Sachen Display und Prozessor offenbar sehr ähneln wird, gibt es Unterschiede: Der Arbeitsspeicher ist mit 3 GB wohl etwas kleiner bemessen, dafür soll der Akku aber ganze 5100 mAh fassen.

Das Moto M soll offenbar einen 3050-mAh-Akku erhalten(© 2016 NoWhereElse)

Weitere Artikel zum Thema
Moto RAZR 2019 im Konzept: Sieht so die Zukunft der Klapp­han­dys aus?
Sascha Adermann
Motorola RAZR
Ein Designer hat ein Rendervideo zum Moto RAZR 2019 veröffentlicht. Der Clip zeigt ziemlich detailliert, wie er sich das Klapphandy vorstellt.
Moto RAZR 2019: So stellt sich ein Desi­gner die Neuauf­lage vor
Sascha Adermann
Das Motorola Razr (Bild) galt seinerzeit als ungeheuer schick
Motorolas legendäres Klapphandy als Neuauflage? Ein Designer zeigt auf Grundlage existierender Patentzeichnungen seine Vision des Moto RAZR 2019.
Moto­rola Razr kommt als Klapp-Smart­phone zurück – und wird ein teurer Spaß
Lars Wertgen
Weg damit !8Das Motorola Razr zählt zu den legendärsten Handys
Es hat sich schon angedeutet, nun scheint Lenovo tatsächlich eine Legende wiederzubeleben: Das Motorola Razr kehrt wohl bald zurück.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.