Moto X (2016)? Bild von mysteriösem Moto-Smartphone aufgetaucht

Her damit !47
Das Moto X Play hat ein ähnliches Gehäuse wie das Render-Smartphone – vermutlich das Moto X (2016)ist
Das Moto X Play hat ein ähnliches Gehäuse wie das Render-Smartphone – vermutlich das Moto X (2016)ist(© 2016 CURVED)

Die Existenz des Moto X (2016) ist zwar noch immer nicht bestätigt, doch offenbar ist nun ein Foto aufgetaucht, das ein noch unbekanntes Smartphone vom Hersteller Lenovo zeigen soll. Erwartet uns in absehbarer Zeit also ein noch unangekündigtes Gerät?

Verbreitet wurde das angebliche Moto X (2016)-Bild via Twitter von Leak-Experte Evan Blass, der schon in der Vergangenheit viele Treffer für sich verbuchen konnte. Auf dem Renderbild in niedriger Auflösung ist ein Smartphone zu sehen, das Evan Blass selbst mit dem Hashtag #mysterymoto kommentiert. Die Quelle des Bildes ist die Webseite von "Onwhite", einem Experten für Fotos und Rendergrafiken, der laut seinem Portfolio schon für zahlreiche namhafte Kunden tätig war – darunter auch Lenovo/Motorola.

Nur Dummies?

Offenbar hat der Grafikexperte Hintergrundbilder für Lenovos Smartphones gestaltet, die er auf der Webseite unter der Rubrik "kürzliche Arbeiten" präsentiert. In einer Miniatur-Ansicht sind seine Erzeugnisse jeweils auch auf einem Smartphone-Bildschirm zu sehen. Allerdings ändert sich mit jeder Hintergrundgrafik auch das Design des Smartphones: So seht Ihr bei einigen Bildern unterhalb des Displays nur einen Lautsprecher wie beispielsweise beim Moto X Play, während bei anderen Modellen ein eckiger Fingerabdrucksensor wie beim Moto G4 zu sehen ist.

Somit könnte es sich also um gar kein offizielles Lenovo-Design handeln, sondern um ein vom Designer erstellten Dummy, der die Hintergrundbilder so anzeigt, wie sie später auf dem Smartphone selbst dargestellt werden. Sollte der Designer aber erst kürzlich einen Auftrag für Lenovo abgewickelt haben, könnte das zumindest auf ein neues Moto-Smartphone in naher Zukunft hindeuten. Das Moto X (2016) soll über einen Snapdragon 820-Chipsatz sowie 4 GB Arbeitsspeicher verfügen. Es tauchte zuletzt beim chinesischen Zertifizierungssystem "China Compulsory Certificate" auf.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
1
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller1
Her damit !7Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.