Motorola Droid Turbo: Mini Nexus 6 auch in Deutschland?

Globaler Release des inoffiziellen "kleinen Google Nexus 6" noch im November 2014? Am 28. Oktober hat Motorola sein Droid Turbo offiziell enthüllt. Das leistungsstarke Smartphone erscheint zunächst exklusiv beim US-Mobilfunkriesen Verizon, soll aber offenbar auch Kunden außerhalb der USA erreichen – unter dem Namen Moto Maxx.

Der weltweite Release soll am 5. November im Rahmen einer Veranstaltung im brasilianischen Sao Paulo verkündet werden, berichtet NDTV Gadgets unter Berufung auf ein portugiesisches Tech-Portal. Dies spricht durchaus dafür, dass das Motorola Droid Turbo alias Moto Maxx bald auf der ganzen Welt erhältlich sein könnte – denn schon der globale Release des Motorola Moto G war im vergangenen Jahr in Sao Paulo auf einem Event gefeiert worden. Zunächst wird das Motorola Droid Turbo exklusiv von dem US-Mobilfunkunternehmen Verizon vertrieben, das auch bereits einen Werbespot zum Smartphone veröffentlicht hat.

Motorola Droid Turbo glänzt mit zwei Tagen Akkulaufzeit

Das wesentliche Kennzeichen des Motorola Droid Turbo ist sein Akku: Dieser hat die Kapazität von 3900 mAh, was laut Hersteller für bis zu 48 Stunden Betriebszeit ausreichen soll. Zudem soll es bei letzterem dank der Schnelllade-Funktion möglich sein, den Akku innerhalb von 15 Minuten für 8 Stunden Betriebszeit aufzuladen. Zum Vergleich: Das technisch ansonsten nahezu identische Google Nexus 6 ist zwar größer als das Droid Turbo, bringt aber nur 3200 mAh Batteriekapazität mit.

Apropos Nexus 6: Wie eben dieses von Motorola für Google gefertigte Top-Smartphone, bringt das Droid Turbo ein hochauflösendes Quad-HD-Display mit – allerdings im deutlich handlicheren 5,2-Zoll-Format. Im kleineren Gehäuse stecken trotzdem dieselben Leistungsträger wie im inoffiziellen großen Bruder: ein Snapdragon-805-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher. Nicht nur beim Akku sticht der Kleine den Großen aus, denn auch die Hauptkamera mit der Auflösung von 21 MP übertrifft zumindest auf dem Papier die des Nexus 6.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.