Motorola Droid Turbo: Mini Nexus 6 auch in Deutschland?

Globaler Release des inoffiziellen "kleinen Google Nexus 6" noch im November 2014? Am 28. Oktober hat Motorola sein Droid Turbo offiziell enthüllt. Das leistungsstarke Smartphone erscheint zunächst exklusiv beim US-Mobilfunkriesen Verizon, soll aber offenbar auch Kunden außerhalb der USA erreichen – unter dem Namen Moto Maxx.

Der weltweite Release soll am 5. November im Rahmen einer Veranstaltung im brasilianischen Sao Paulo verkündet werden, berichtet NDTV Gadgets unter Berufung auf ein portugiesisches Tech-Portal. Dies spricht durchaus dafür, dass das Motorola Droid Turbo alias Moto Maxx bald auf der ganzen Welt erhältlich sein könnte – denn schon der globale Release des Motorola Moto G war im vergangenen Jahr in Sao Paulo auf einem Event gefeiert worden. Zunächst wird das Motorola Droid Turbo exklusiv von dem US-Mobilfunkunternehmen Verizon vertrieben, das auch bereits einen Werbespot zum Smartphone veröffentlicht hat.

Motorola Droid Turbo glänzt mit zwei Tagen Akkulaufzeit

Das wesentliche Kennzeichen des Motorola Droid Turbo ist sein Akku: Dieser hat die Kapazität von 3900 mAh, was laut Hersteller für bis zu 48 Stunden Betriebszeit ausreichen soll. Zudem soll es bei letzterem dank der Schnelllade-Funktion möglich sein, den Akku innerhalb von 15 Minuten für 8 Stunden Betriebszeit aufzuladen. Zum Vergleich: Das technisch ansonsten nahezu identische Google Nexus 6 ist zwar größer als das Droid Turbo, bringt aber nur 3200 mAh Batteriekapazität mit.

Apropos Nexus 6: Wie eben dieses von Motorola für Google gefertigte Top-Smartphone, bringt das Droid Turbo ein hochauflösendes Quad-HD-Display mit – allerdings im deutlich handlicheren 5,2-Zoll-Format. Im kleineren Gehäuse stecken trotzdem dieselben Leistungsträger wie im inoffiziellen großen Bruder: ein Snapdragon-805-Prozessor und 3 GB Arbeitsspeicher. Nicht nur beim Akku sticht der Kleine den Großen aus, denn auch die Hauptkamera mit der Auflösung von 21 MP übertrifft zumindest auf dem Papier die des Nexus 6.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.