Motorola Moto E (2016)? Neues Lenovo-Smartphone im Benchmark aufgetaucht

Her damit !8
Das Moto E von 2015 könnte bald einen Nachfolger erhalten
Das Moto E von 2015 könnte bald einen Nachfolger erhalten(© 2015 CURVED)

Das Motorola Moto E (2016) befindet sich offenbar in Entwicklung: In der Datenbank von GFXBench sind gleich mehrere neue Smartphones von Lenovo aufgetaucht, bei denen es sich um Varianten der Neuauflage handeln könnte.

Die Modellnummern der Geräte (XT1700 und XT1706) weisen darauf hin, dass es tatsächlich um Smartphones von Motorola geht, berichtet Winfuture: Die Kennzeichnung "XT" in Kombination mit einer vierstelligen Zahl würde üblicherweise für Motorola-Smartphones verwendet. Dass es sich dabei um verschiedene Ausführungen der Moto E-Neuauflage handelt, könne an den identischen Specs abgelesen werden. Möglich sei aber auch, dass mit den mysteriösen Geräten die Moto G-Reihe fortgesetzt wird.

2 GB RAM und NFC

Das mutmaßliche Moto E der dritten Generation soll ein 5-Zoll-Display mit HD-Auflösung besitzen. Zum Vergleich: Die 4G-Variante des Vorgängers besitzt einen Bildschirm mit der Diagonale von 4,5 Zoll, der lediglich mit 950 x 540 Pixeln auflöst. Als Prozessor wird in den Einträgen der MT6735P von MediaTek gelistet, dessen vier Kerne jeweils mit 1 GHz getaktet sind.

Der Arbeitsspeicher des vermeintlichen Moto E für 2016 soll die Größe von 2 GB besitzen, der interne Speicher umfasst 16 GB. Die Hauptkamera ermöglicht Fotos mit der Auflösung von 8 MP, während auf der Vorderseite eine 5-MP-Selfie-Kamera verbaut ist. Als Verbindungsmöglichkeiten sollen WLAN, Bluetooth, LTE und NFC zur Verfügung stehen. Das Betriebssystem des Smartphones ist offenbar Android 6.0 Marshmallow. Es wird sich noch zeigen müssen, unter welchem Namen und auf welchen Märkten Lenovo die Smartphones veröffentlicht.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung belohnt Vorbe­stel­ler des Galaxy S8 wohl wieder mit Gear VR
Samsung will den Erfolg des Galaxy S8 sicherstellen
Das Galaxy S8 steht in den Startlöchern – und Samsung scheint Vorbesteller mit einem ganzen Paket an Goodies locken zu wollen.
Shadow­gun Legends: Beein­dru­ckende Grafi­ken auf aktu­el­len Smart­pho­nes
1
Shadowgun Legends erscheint für iOS und Android
Eine Grafik wie auf der PlayStation 3 oder Xbox 360: Shadowgun Legends ist ein Mobile-Game für iOS und Android, das verdammt gut aussieht.
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
5
Peinlich !11Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.