Motorola Moto G von 2013: Update mit Android 5.0.2 Lollipop rollt aus

Peinlich !52
Auch für das Motorola Moto G von 2013 steht von nun an Android Lollipop bereit
Auch für das Motorola Moto G von 2013 steht von nun an Android Lollipop bereit(© 2015 CURVED)

Motorola hat auf seiner offiziellen Support-Seite bekanntgegeben, dass ein Update auf Android 5.0.2 Lollipop nun für das Motorola Moto G der ersten Generation ausgerollt wird. Gerüchten zufolge sollte die neue Software bereits im Januar für Nutzer in Indien bereitgestellt werden.

Das Update mit Android Lollipop wird für das Motorola Moto G per OTA-Update bereitgestellt. Das heißt, dass Ihr nicht manuell Dateien herunterladen und auf Euer Moto G von 2013 flashen müsst. Stattdessen sollte in nächster Zeit eine Update-Benachrichtigung auf Eurem Smartphone angezeigt werden, über die Ihr den Prozess zum Aktualisieren einfach und komfortabel anstoßen könnt. Da das Update schrittweise in mehr und mehr Regionen und für die Geräte unterschiedlicher Mobilfunkanbieter zur Verfügung gestellt wird, könnte es einige Tage dauern, bis die Software auch Euer Gerät erreicht hat.

Update soll das Moto G schneller und ausdauernder machen

Freundlicherweise hat Motorola gemeinsam mit der Ankündigung auch ein ausführliches Changelog bereitgestellt. Darin wird beispielsweise erklärt, dass die Performance des Moto G von 2013 nach dem Update zunehmen sollte. Ebenfalls steht nach der Installation von Android 5.0.2 Lollipop ein neuer Energiesparmodus bereit, den Ihr bei geringem Ladestand Eures Akkus aktivieren könnt, um noch etwas mehr Akkulaufzeit aus der Batterie zu holen.

Neu kommt mit dem Android Lollipop-Update für das Moto G der ersten Generation auch das Ambient Display-Feature hinzu. Aktiviert Ihr dieses, dann zeigt Euch Euer Smartphone Benachrichtigungen nicht nur auf dem Sperrbildschirm an, sondern sogar dann, wenn sich das Gerät eigentlich im Ruhemodus befindet und das Display ansonsten deaktiviert ist.

Wie groß das Update auf Android Lollipop für das Moto G von 2013 ist, gibt Motorola leider nicht an. Es ist allerdings bekannt, dass die Aktualisierung von einer älteren Version auf Android 5.0 nicht unbedingt klein ist. Der Hersteller empfiehlt daher, dass Ihr Euch für den Download des Updates auf jeden Fall in einem WLAN befinden solltet und dass Euer Akku mindestens zu 50 Prozent geladen sein sollte. Welche anderen Geräte von Motorola und von anderen Herstellern bereits ihr Update auf Android Lollipop erhalten haben oder demnächst erhalten, könnt Ihr in unserer Lollipop-Update-Übersicht nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
5
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen7
Weg damit !19WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.