Motorola Moto G von 2013: Update mit Android 5.0.2 Lollipop rollt aus

Peinlich !52
Auch für das Motorola Moto G von 2013 steht von nun an Android Lollipop bereit
Auch für das Motorola Moto G von 2013 steht von nun an Android Lollipop bereit(© 2015 CURVED)

Motorola hat auf seiner offiziellen Support-Seite bekanntgegeben, dass ein Update auf Android 5.0.2 Lollipop nun für das Motorola Moto G der ersten Generation ausgerollt wird. Gerüchten zufolge sollte die neue Software bereits im Januar für Nutzer in Indien bereitgestellt werden.

Das Update mit Android Lollipop wird für das Motorola Moto G per OTA-Update bereitgestellt. Das heißt, dass Ihr nicht manuell Dateien herunterladen und auf Euer Moto G von 2013 flashen müsst. Stattdessen sollte in nächster Zeit eine Update-Benachrichtigung auf Eurem Smartphone angezeigt werden, über die Ihr den Prozess zum Aktualisieren einfach und komfortabel anstoßen könnt. Da das Update schrittweise in mehr und mehr Regionen und für die Geräte unterschiedlicher Mobilfunkanbieter zur Verfügung gestellt wird, könnte es einige Tage dauern, bis die Software auch Euer Gerät erreicht hat.

Update soll das Moto G schneller und ausdauernder machen

Freundlicherweise hat Motorola gemeinsam mit der Ankündigung auch ein ausführliches Changelog bereitgestellt. Darin wird beispielsweise erklärt, dass die Performance des Moto G von 2013 nach dem Update zunehmen sollte. Ebenfalls steht nach der Installation von Android 5.0.2 Lollipop ein neuer Energiesparmodus bereit, den Ihr bei geringem Ladestand Eures Akkus aktivieren könnt, um noch etwas mehr Akkulaufzeit aus der Batterie zu holen.

Neu kommt mit dem Android Lollipop-Update für das Moto G der ersten Generation auch das Ambient Display-Feature hinzu. Aktiviert Ihr dieses, dann zeigt Euch Euer Smartphone Benachrichtigungen nicht nur auf dem Sperrbildschirm an, sondern sogar dann, wenn sich das Gerät eigentlich im Ruhemodus befindet und das Display ansonsten deaktiviert ist.

Wie groß das Update auf Android Lollipop für das Moto G von 2013 ist, gibt Motorola leider nicht an. Es ist allerdings bekannt, dass die Aktualisierung von einer älteren Version auf Android 5.0 nicht unbedingt klein ist. Der Hersteller empfiehlt daher, dass Ihr Euch für den Download des Updates auf jeden Fall in einem WLAN befinden solltet und dass Euer Akku mindestens zu 50 Prozent geladen sein sollte. Welche anderen Geräte von Motorola und von anderen Herstellern bereits ihr Update auf Android Lollipop erhalten haben oder demnächst erhalten, könnt Ihr in unserer Lollipop-Update-Übersicht nachlesen.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten14
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen9
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.