Motorola Moto X+1: Vorab-Version schon bei US-Provider?

Her damit !32
Verbirgt sich hinter dem XT1096 das Motorole X+1?
Verbirgt sich hinter dem XT1096 das Motorole X+1?(© 2014 Androidcentral)

Wird Motorola das Moto X+1 schon bald vorstellen? Zumindest versendet der Hersteller, der mittlerweile zu Lenovo gehört, offenbar bereits Vorverkaufs-Versionen an Mobilfunkanbieter. Eine Aufnahme, die von Androidcentral veröffentlicht wurde, zeigt nun einen mysteriösen Karton, der bereits ein Exemplar des neuen Flaggschiffes enthalten könnte.

Die Modellbezeichnung auf dem Karton lautet XT1096 und beweist natürlich noch nicht, dass es sich bei der abgelichteten Box um die Verpackung des Motorola Moto X+1 handelt. Der große Warnhinweis klärt allerdings darüber auf, dass es sich beim Inhalt um eine Vorverkaufsversion in Besitz des US-Providers Verizon handelt. Die Größe des Päckchens lässt außerdem darauf schließen, dass es sich um ein Smartphone handelt, das Motorola da dem Mobilfunkanbieter zukommen ließ.

Zwar gibt es auch von androidcentral keine klare Aussage über den Inhalt der Verpackung, dem aktuellen Informationsstand zufolge bestehe aber eine gute Chance, dass Motorola bereits in den nächsten Monaten den Nachfolger des Moto X vorstellen werde. Ebenso groß soll auch die Chance sein, dass sich eine Vorab-Version eben dieses Nachfolgers im abgelichteten Karton befindet.

Wird das Moto X+1 auf der IFA in Berlin vorgestellt?

Bereits vergangene Meldungen mit geleaktem Bildmaterial ließen darauf schließen, dass das Moto X+1 schon bald öffentlich vorgestellt werden könnte. Sollte Motorola nun wirklich Vorab-Exemplare zur Begutachtung an Mobilfunk-Provider versehen, würde sich diese Vermutung bestätigen. Die IFA 2014 findet Anfang September in Berlin statt und würde sich für Motorola als Bühne für die Premiere des Moto X+1 anbieten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.