Motorola One Vision: Kino-Display und 48-MP-Kamera unter 300 Euro?

Supergeil !9
Das Motorola One Vision ist nicht das erste Gerät des Herstellers mit Dualkamera (Bild: Motorola One)
Das Motorola One Vision ist nicht das erste Gerät des Herstellers mit Dualkamera (Bild: Motorola One)(© 2018 CURVED)

Motorola macht auf Sony: Mit dem Motorola One Vision soll demnächst ein Smartphone erscheinen, das ein Ausstattungsmerkmal mit dem Xperia 10 (Plus) gemein hat – ein Kino-Display im 21:9-Format.

Einen Blick darauf könnt ihr in dem Tweet am Ende dieses Artikels erhaschen. Der Bildschirm des Motorola One Vision misst in der Diagonale 6,3 Zoll, wie WinFuture berichtet. Das Seitenverhältnis von 21:9 könnte es euch ermöglichen, dafür ausgelegte Kinofilme ohne schwarze Balken anzuschauen. Allerdings könnten bei Videos, die das Format nicht unterstützen, Balken an den Seiten stören. Beim Surfen dürfte das mutmaßliche CinemaVision-Display dafür sorgen, dass ihr weniger scrollen müsst.

Motorola One Vision mit Samsung-Chip

In der linken oberen Ecke befindet sich offenbar ein Loch für die 25-MP-Frontkamera, wodurch mehr Platz für die eigentliche Bildfläche bleibt. Dem Bericht zufolge wird der Preis des Motorola One Vision 299 Euro betragen. Für die Rechenleistung wird ein Mittelklasse-Chipsatz zuständig sein. Angeblich stammt dieser nicht wie üblich von Qualcomm, sondern von Samsung (Exynos 9609). Er soll mit dem Exynos 9610 vergleichbar sein, der in Samsungs Galaxy-A-Reihe zum Einsatz kommt.

In Europa sollen dem Chipsatz des Motorola One Vision 4 GB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher betrage 128 GB und lasse sich via microSD-Karte erweitern. Auf der Rückseite des Smartphones befinde sich eine Dualkamera, die mit 48 MP beziehungsweise 5 MP auflöst und auf einen optischen Bildstabilisator zurückgreifen kann.

Der Akku soll eine Kapazität von 3500 mAh bieten. Außerdem sei das Gerät ein Android-One-Smartphone und biete daher ein nahezu unangetastetes Google-Betriebssystem. Bestellungen nehme der Hersteller ab dem 16. Mai 2019 entgegen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P30 Lite: Android 10 Beta ab sofort in Deutsch­land verfüg­bar
Lars Wertgen
Die stabile Version von Android 10 und EMUI 10 könnte für das Huawei P30 Lite früher erscheinen als gedacht
Die Beta für Android 10 und EMUI 10 hat das Huawei P30 Lite erreicht. Wer die neuen Versionen testen möchte, muss aber schnell sein.
Huawei P30 Lite: Welches Zube­hör ihr euch besor­gen soll­tet
Christoph Lübben
Das Huawei P30 Lite hat eine schicke Optik – weshalb sich auch eine transparente Hülle als Zubehör anbietet
Das Huawei P30 Lite ist in eurem Besitz und ihr sucht passendes Zubehör? Wir helfen euch bei der Suche nach den richtigen Extras für das Handy.
Huawei P30 Lite sieht aus wie ein Pro: Handy soll in neuer Farbe kommen
Francis Lido
Das Huawei P30 Lite soll bald in einer vierten Farbe erhältlich sein
Erscheint das Huawei P30 Lite demnächst in einer weiteren Farbe? Diese Bilder sprechen eindeutig dafür.