Nach Samsung Galaxy Alpha: Mehr "Metall-Modelle" kommen

Peinlich !68
Oh, dieser Rahmen: Samsungs Galaxy Alpha
Oh, dieser Rahmen: Samsungs Galaxy Alpha(© 2014 Samsung)

Mit dem brandneuen Galaxy Alpha hat Samsung vor knapp zwei Wochen nicht nur ein erstes Smartphone mit schickem Metall-Rahmen veröffentlicht, sondern nach eigener Aussage auch "die nächste Stufe der Samsung Design-Evolution" erklommen. Und so wundert es nicht, dass Samsung eine Serie daraus machen wird und in den kommenden Wochen drei erste Geräte der A-Reihe ankündigen wird.

So liegen den verlässlichen und für gewöhnlich gut informierten Kollegen von sammobile Informationen vor, nach denen Samsung mit den Modellen SM-A300, -A500 und -A700 bereits drei Modelle der neuen, nennen wir es ruhig "Design-Linie" in petto hat. Gemeinsam sollen diese Smartphones die metallene Anmutung des Alpha haben — wir gehen also stark davon aus, dass sie ebenfalls in diesen schicken Rahmen eingefasst sind und Pate für das Samsung Galaxy S6 stehen könnten.

Auch soll in den A-Modellen eine hochauflösendere Frontkamera verbaut werden — es darf darüber spekuliert werden, ob es sich dabei um das gleiche 3,7 MP-Modul handelt, das aktuell dem schon nächste Woche im Rahmen der IFA debütierenden Galaxy Note 4 nachgesagt wird. Das A700 und das A500 sollen nach sammobile übrigens mit HD-Display ausgestattet sein, während das A300 mit der deutlich weniger zeitgemäßen qHD-Auflösung von 960 x 540 Pixeln erwartet wird — ob der schicke Metallrahmen über solch maue Werte hinwegtrösten kann?

Ob uns schon zur IFA eine offizielle Ankündig der neuen Stil-Modelle erreicht, ist fraglich — die Messe in Berlin dürfte für Samsung eher ganz alleinig im Zeichen des Galaxy Note 4 stehen. Interessanter scheint uns dann auch, ob das kommende Phablet ebenfalls ein wertigeres Äußeres erhält, oder ob Samsung per se High End-Specs und schickes Design nicht gemeinsam verkaufen möchte ...


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Her damit !6Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.