Samsung Galaxy Note 4: Mit Spitzen-Kamera des S5 LTE-A?

Her damit !89
Sind die Gerüchte wahr, hat Samsung die Kamera gegenüber dem Galaxy Note 3 ordentlich aufgerüstet
Sind die Gerüchte wahr, hat Samsung die Kamera gegenüber dem Galaxy Note 3 ordentlich aufgerüstet(© 2014 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 4 wird das neue Spitzenmodell im Angebot des koreanischen Herstellers und offenbar soll auch die Kamera des Phablets Besonderes leisten können. Wie SamMobile nun berichtet, soll hierfür derselbe Kamera-Sensor zum Einsatz kommen wie im bislang exklusiv in Südkorea erhältlichen High-End-Smartphone Galaxy S5 LTE-A.

Mit dem leistungsstarken Kamera-Sensor ist es aber offenbar noch nicht getan: Demnach soll Samsung die 16-MP-Hauptkamera im Galaxy Note 4 nämlich zusätzlich auch mit einem optischen Bildstabilisator ausstatten: Ein technisches Feature, das die Qualität von Fotos deutlich erhöhen dürfte, und laut einigen Gerüchten beispielsweise auch in Apples iPhone 6 verbaut sein soll. Der betreffende Sensor im Samsungs Galaxy Note 4 soll ein IMX240 von Sony sein und zum Beispiel Quad-HD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde beherrschen.

Nachdem Samsung jahrelang die Frontkamera seiner Smartphones nicht verändert hat, soll beim neuen High-End-Gerät Galaxy Note 4 ein neues Modell zum Einsatz kommen. Wie die Quellen behaupten, könnte diese die maximale Bildauflösung für Selfies von 2,1 auf 3,7 Megapixel hochschrauben und so Fotos und auch Videos mit 2560 x 1440 Bildpunkten ermöglichen.

Mit Side Touch und verbesserter Software

Eine weitere technische Neuerung, die Foto-Touren mit dem Samsung Galaxy Note 4 verbessern soll, ist das sogenannte Side-Touch-Feature: Dahinter verbirgt sich ein Touch-Sensor, der im unteren Teil der rechten Seite des Phablet-Rahmens verbaut ist und im Panorama-Modus als Auslöser für die Kamera dienen soll.

Software-technisch soll sich beim Galaxy Note 4 ebenfalls einiges tun: So sind offenbar gleich drei neue Kamera-Modi zum Anfertigen von Selfies, einer zur Erstellung animierter GIFs und eine neue Funktion zum Schnellstart der Kamera geplant. Letztere soll bei ausgeschalteten Bildschirm funktionieren und die Kamera starten, sobald der Nutzer mit zwei Fingern auf das Display tippt und sie dann wie bei der Wischbewegung zur Vergrößerung von Bildschirminhalten voneinander wegbewegt.

Galaxy Note 4 soll auch mit der iPhone 6-Kamera konkurrieren können

Sollte Samsung die Kamera des Galaxy Note 4 wirklich in all diesen Punkten verbessern, so könnte das Phablet aus Korea in dieser Disziplin durchaus das iPhone 6 unter Druck setzen. Apple hat bislang mit den Kameras seiner Smartphones sehr gute Arbeit abgeliefert und wird mit seinem neuen Spitzenmodell vermutlich noch einmal nachlegen.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !7iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !35Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.