Nest Hub Max: Neues Smart Display taucht auf Google-Webseite auf

Der Nest Hub Max soll dem Google Home Hub (Bild) einige Features voraushaben
Der Nest Hub Max soll dem Google Home Hub (Bild) einige Features voraushaben(© 2018 Google)

Mittlerweile gibt es kaum noch Produktvorstellungen, die wirklich überraschen. Diverse Leaks verraten oft schon im Vorfeld, was uns erwartet. Beim Nest Hub Max hat Google das sogar selbst zu verantworten: Auf der Webseite zu seinen Smart-Home-Produkten veröffentlichte der Suchmaschinenriese vorübergehend erste Details zu dem Smart Display.

Zuerst ist offenbar Android Police darauf gestoßen. Und das Team hat in weiser Voraussicht Screenshots gemacht, anhand derer sich der Leak nachvollziehen lässt. Ein Bild des Nest Hub Max veröffentlichte Google zwar nicht, nannte dafür aber technische Details: Das Smart Display besitzt offenbar ein HD-Display, das 10 Zoll in der Diagonale misst. Damit hätte es einen größeren Bildschirm als der hauseigene Konkurrent Google Home Hub, der nur einen 7 Zoll großen Bildschirm mitbringt.

Besser als der Google Home Hub?

Was der Nest Hub Max dem Google Home Hub voraus hat?  Anscheinend hat das Smart Display bessere (Stereo-)Lautsprecher und eine Kamera. Es soll sich um eine Nest-Kamera handeln, die Google in ähnlicher Form auch einzeln anbietet. Sie sei unter anderem zur Überwachung eures Zuhauses vorgesehen: Wenn sie meint, ungebetene Gäste erkannt zu haben, alarmiert euch der Nest Hub Max – vermutlich in Form einer Benachrichtigung.

Darüber hinaus soll sie auch bei Video-Telefonaten über Google Duo zum Einsatz kommen. Beim Google Home Hub sind Nutzer aufgrund der fehlenden Kamera auf Sprachanrufe beschränkt. Bislang bietet Google sein Smart Display aber ohnehin noch nicht hierzulande an. Der Deutschland-Start soll im Laufe des Jahres 2019 anstehen. Ob und wann der Nest Hub Max zu uns kommt, ist unklar. Da Google auch andere Nest-Produkte hierzulande verkauft, spricht aber eigentlich nichts gegen eine Veröffentlichung in Deutschland.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant deak­ti­vie­ren: So vermei­det ihr unge­wollte Aktio­nen
Francis Lido
Der Google Assistant lässt sich auch deaktivieren
Ihr wollt den Google Assistant deaktivieren? Wir verraten euch, wie's geht. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr die "Ok Google"-Erkennung ausstellt.
Google Maps: Dank großem Update dreht ihr euch künf­tig nicht mehr im Kreis
Lars Wertgen
Supergeil !5Das Update für Google Maps gibt es für iOS und Android
Google Maps ist um ein tolles Feature reicher: Die AR-Navigation "Live View" ist verfügbar. Sie führt euch elegant durch jede Gasse.
Android Q Beta 6: Die finale Version ist jetzt verfüg­bar
Andreas Marx
Android Q: Bald soll die finale Version kommen
Mit der sechsten Beta Version von Android Q steht nun die letzte Version vor dem finalen Rollout. Welche Neuerungen euch erwarten, erfahrt ihr hier.