Bestellhotline: 0800-0210021

Nest Labs

Nest Learning Thermostat
Nest Learning Thermostat (© 2014 Nest Lab )
Nest Labs

Energie sparen und immer die passende Temperatur: Das Nest Learning Thermostat reguliert die Temperatur eines Hauses sensorgesteuert. Dabei ist das Gerät in das WiFi eingebunden und kann programmiert werden.

So ermöglicht es zum Beispiel eine automatische Senkung der Temperatur, wenn sich niemand zu Hause befindet, und hebt diese wieder, sobald die Bewohner zurückkommen. Innerhalb von einer Woche kann das Learning Thermostat die Gewohnheiten der Hausbewohner analysieren und die Temperatur entsprechend anpassen. Wird beispielsweise zweimal an einem Montag die Temperatur gesenkt, nimmt das Thermostat diese Änderung in seine Arbeitsroutine auf.

Vom iPod zum Internet der Dinge

Entwickelt wurde das Nest Learning Thermostat von Tony Fadell, der als Erfinder und maßgeblicher Entwickler des iPods gilt. Auch die Idee, Hardware und das Software-Angebot in Form von iTunes aneinander zu koppeln, wird auf Fadell zurückgeführt.

Im Jahr 2010 gründete Fadell die Firma Nest Labs – und entwickelte und vermarktete mit ihr das Learning Thermostat. Das Gerät ist von seiner Funktion auf den amerikanischen Markt ausgerichtet und erfordert die Eingabe einer US-Postleitzahl. Eigentümer des Thermostats können über das Internet jederzeit Einfluss auf die Temperatur nehmen, dank passender App auch über ein Smartphone.

Bei seiner Einführung im November 2011 kostete das Gerät knapp 250 US-Dollar. Angeblich soll Nest Lab im Monat bis zu 40.000 Stück absetzen. Nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolgs wurde die Firma Nest Lab im Januar 2014 für über drei Milliarden US-Dollar von Google gekauft. Mit dieser Investition will sich Google im Marktsegment „Internet der Dinge“ dauerhaft etablieren.