Netflix gibt Euch mehr Kontrolle über Euren Datenverbrauch

Die neuen Optionen lassen Euch den High-Speed-Datenverbrauch von Netflix regeln
Die neuen Optionen lassen Euch den High-Speed-Datenverbrauch von Netflix regeln(© 2015 CURVED Montage)

Die Netflix-App hat sowohl unter iOS als auch unter Android ein neues Update erhalten, das eine praktische Funktion nachrüstet. Wer den Streaming-Dienst auch ohne WLAN-Verbindung nutzen möchte, kann damit nun selbst einstellen, wie viel Datenvolumen durch die Übertragung von Serien und Filmen verbraucht werden soll.

Das aktuelle Update ist lediglich etwa 8 MB groß, jedoch könntet Ihr damit in Zukunft einiges an High-Speed-Datenvolumen sparen. Ist die Aktualisierung für die Netflix-App erst einmal installiert, findet Ihr nämlich in den App-Einstellungen die neue Option "Mobiler Datenverbrauch" vor, mit der Ihr direkt die Qualität der gestreamten Inhalte und damit auch den Datenverbrauch pro Stunde festlegen könnt.

Bis zu 4 Stunden pro Gigabyte

Im neuen Untermenü von Netflix könnt Ihr entweder die App automatisch über die Wahl der Streaming-Qualität entscheiden lassen, nur eine Datenübertragung per WLAN erlauben, oder aus vier verschiedenen Qualitätsstandards für das Streaming über Eure Mobilfunkverbindung auswählen. Neben "Niedrig", "Mittel" und "Hoch" steht auch eine "Unbegrenzt"-Option zur Verfügung, die allerdings nur für Nutzer mit einer High-Speed-Datenflat empfohlen ist.

Da die Bezeichnungen "Niedrig", "Mittel" und "Hoch" nicht sehr aussagekräftig sind, hat Netflix freundlicherweise auch eine Schätzung für den Datenverbrauch in Stunden je verbrauchtem Gigabyte hinzugefügt. Die niedrige Qualitätseinstellung ermöglicht demnach etwa 4 Stunden Unterhaltung. "Mittel" soll 2 Stunden für ein Gigabyte Datenvolumen bieten, während bei "Hoch" immerhin noch eine Stunde Streaming möglich ist. Netflix weist darauf hin, dass sich die Bitraten, die sich auf die Qualität und den Verbrauch auswirken, mit der Zeit und weiteren Verbesserungen an der App ändern können.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Dual-Kamera vermut­lich nur in der großen Ausfüh­rung
Michael Keller3
Her damit !10Der (kleine) Nachfolger des Galaxy S7 soll ebenfalls eine einfache Kamera erhalten
Das Galaxy S8 soll eine Dual-Kamera erhalten – allerdings könnte Samsung dieses Feature exklusiv in die große Ausführung des Smartphones integrieren.
Moto X (2017)? Fotos von bisher unbe­kann­tem Lenovo-Gerät aufge­taucht
Michael Keller4
Das mutmaßliche Moto X für 2017 sieht dem Moto Z sehr ähnlich
Im Internet sind Fotos eines bislang unbekannten Lenovo-Smartphones aufgetaucht. Dabei könnte es sich um das Moto X für 2017 handeln.
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten2
Her damit !24Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.