Netflix könnte bald in Deutschland neue Preise einführen

UPDATEPeinlich !5
Offenbar bekommen nicht alle Nutzer die gleichen Preise für ein Netflix-Abo angezeigt
Offenbar bekommen nicht alle Nutzer die gleichen Preise für ein Netflix-Abo angezeigt(© 2017 CURVED)

Update (3. Juli, 10:46 Uhr): Gegenüber Caschys Blog hat Netflix mittlerweile bestätigt, dass bei einigen Nutzern testweise andere Preise angezeigt worden sind. Trotzdem hätten neue Abonnenten bei einer Buchung nicht mehr als andere Personen zahlen müssen. Demnach wollte das Unternehmen lediglich herausfinden, wie hoch Nutzer den Wert eines Abos einschätzen. Mittlerweile sei der Test beendet worden, auf allen Geräten und Browsern sollen nun wieder die gleichen Preise angezeigt werden.

Ursprüngliche Meldung:

Der Streaming-Anbieter Netflix bereitet offenbar eine Neustrukturierung seiner Preise in Deutschland vor. Wie Caschys Blog berichtet, testet das Unternehmen derzeit in Deutschland und Österreich höhere Preise für das Standard- und Premium-Paket.

Netflix blendet für einige Nutzer bei der Erstregistrierung eine neue Preis-Auswahl ein. Wie das oben stehende Bild belegt, weichen die Tarife für die Pakete Standard und Premium von den vorherigen Preisen ab. Einen ersten Hinweis darauf lieferte ein Leser von Caschys Blog. Der Autor konnte die Preisunterschiede anschließend auch selbst nachvollziehen.

Zweite Preisänderung seit 2014

Für das Premium-Abo, in dem zum Beispiel einige Inhalte in 4K-Auflösung enthalten sind, verlangt Netflix auf einem Huawei Mate 9 offenbar den bisher bekannten Preis von 11,99 Euro. Dieser Preis werde auch im Safari-Browser angezeigt; im Chrome-Browser seien es hingegen 13,99 Euro. Auch bei dem Standard-Tarif kann es momentan zu Abweichungen kommen: Für die mittlere Kategorie sollen bei einigen Nutzern 11,99 statt der bisherigen 9,99 Euro pro Monat angezeigt werden. Wovon die unterschiedliche Preis-Anzeige abhängt, ist nicht bekannt. Falls Ihr Euch derzeit für ein Abo bei Netflix interessiert, lohnt es sich also, die entsprechende Webseite mit verschiedenen Browsern und Geräten anzusteuern und auf die Preise zu achten.

Sollten die neuen Preise dauerhaft gelten, wäre es die zweite Preiserhöhung seit der deutschen Netflix-Einführung im Jahr 2014. Die erste und bislang letzte Erhöhung fand 2015 statt: Die Kosten für das Standard-Abo stiegen damals von 8,99 Euro auf 9,99 Euro. Mit dem aktuellen Test stellt der Streaming-Anbieter die Zahlungsbereitschaft der Kunden offenbar noch einmal auf die Probe.

Weitere Artikel zum Thema
"House of Cards": So stellt Netflix Frank Under­wood in Staf­fel 6 kalt
Lars Wertgen1
Kevin Spacey hat in "House of Cards" keine Zukunft
Wie streicht Netflix Kevin Spacey aus der Serie "House of Cards"? Ein kurzer Trailer verrät das Ende von Frank Underwood.
Netflix: Diese Serien und Filme erwar­ten euch im Septem­ber 2018
Christoph Lübben2
Naja !8In der Miniserie "Maniac" spielen Jonah Hill und Emma Stone mit
Netflix hat für euch einige Highlights im September parat. Der Video-Streaming-Dienst liefert euch mehrere spannende Filme und Serien.
Netflix: Abos über iTunes könn­ten bald nicht mehr möglich sein
Francis Lido
Netflix auf dem iPad Pro
Netflix will iTunes umgehen: Neukunden sollen Abos künftig direkt bei dem Streaming-Dienst abschließen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.