Netflix-Konkurrenz: Gratis-Streaming-Dienst von IMDb wohl kurz vor Start

Vielleicht kostet euch der nächste Filme-Abend keine monatliche Abo-Gebühr.
Vielleicht kostet euch der nächste Filme-Abend keine monatliche Abo-Gebühr.(© 2018 Shutterstock / Goran Bogicevic)

In Kürze soll ein neuer Video-Streaming-Dienst von der internationalen Filmdatenbank IMDb vorgestellt werden, der komplett kostenlos ist. Die bekannte Webseite gehört wiederum zu Amazon – dennoch dürfte der Versandhandelsriese dem Prime-Video-Angebot oder Netflix keine allzu große Konkurrenz machen.

Der Gratis-Streaming-Dienst soll sich durch Werbung finanzieren, wie CNBC unter Berufung auf mehrere Personen berichtet, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen. Offenbar steht der neue Service dann aber nur Nutzern von Amazon Fire TV zur Verfügung. Anzeigen sollen um den Videoplayer herum und zwischen den Clips sichtbar sein. Werbepartner erhalten dabei wohl Zugriff auf gesammelte Daten von Amazon, um Nutzern passendere Spots anzuzeigen.

Neue Plattform, alte Filme?

Aktuellen Gerüchten zufolge soll der Video-Streaming-Dienst von IMDb aber nicht direkt mit Amazon Prime Video und Netflix konkurrieren: Die neue Plattform konzentriert sich angeblich auf ältere Filme und Serien – Eigenproduktionen oder aktuelle Blockbuster wird es demnach nicht geben. Für das Angebot sei das Unternehmen mit drei großen Medienunternehmen in Kontakt. Womöglich gibt es also eine große Auswahl an Videos für die Nutzer.

Die Enthüllung der Video-Plattform von IMDb soll schon in Kürze in New York erfolgen – im Rahmen der Advertising Week. Noch ist unklar, ob der Dienst dann direkt weltweit startet. Womöglich gibt es das Angebot vorerst nur in den USA, ehe weitere Regionen hinzukommen. Offiziell habe sich der Versandhändler noch nicht zu der Angelegenheit geäußert.


Weitere Artikel zum Thema
o2-Ange­bot für Junge Leute: Ein Jahr Amazon Music Unlimi­ted kosten­los
ADVERTORIAL
ANZEIGEMit Amazon Music Unlimited könnt ihr auch Bundesliga-Spiele live hören
Bis Ende Oktober 2020 können junge Neu- und Bestandskunden von o2 mit bestimmten Tarifen Amazon Music Unlimited für ein Jahr kostenlos dazu erhalten.
"One World: Together at Home": Apple, Amazon und Co. stre­a­men Live-Konzert
Claudia Krüger
Nicht meins8"One World: Together at Home": Apple plant mit Amazon, YouTube und Co. virtuelles Live-Konzert
Spektakuläres Konzert am 18. April: Global Citizen und die WHO präsentieren Popgrößen aus aller Welt im Live-Stream.
Amazon greift wohl Google Stadia an – inklu­sive Killer-Feature?
Guido Karsten
Mit dem Fire TV Controller hat Amazon sogar schon vor langer Zeit eigenes Gaming-Equipment eingeführt
Amazon entwickelt neben eigenen Blockbuster-Videospielen wohl auch an einem Google-Stadia-Konkurrenten – und ein Killer-Feature soll es auch geben.