Netflix will Proxy- und VPN-Zugänge blocken

Netflix will sicherstellen, dass Nutzer nur das Angebot nutzen, das für ihr Land vorgesehen ist
Netflix will sicherstellen, dass Nutzer nur das Angebot nutzen, das für ihr Land vorgesehen ist(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Üben die großen Filmstudios Druck auf Netflix aus? Offenbar beginnt der Streaming-Anbieter derzeit damit, solchen Nutzern den Zugang zu verwehren, die per Proxy- oder VPN-Service etwa auf das US-Angebot von Netflix zugreifen wollen.

Mithilfe dieser Dienste lassen sich Einschränkungen umgehen, die auf der Herkunft der Nutzer basieren. Netflix hat diese Änderungen, die auch legitime Nutzer betreffen, offenbar auf Druck der großen Filmstudios eingeführt, berichtet TorrentFreak. Diese wollen demnach eine bessere Kontrolle darüber, aus welchen Ländern auf bestimmte Inhalte zugegriffen werden kann.

Lizenzrechtliche Gründe

Bereits zuvor konnte Netflix aus lizenzrechtlichen Gründen seine Dienste nur in einigen Ländern anbieten – und der Umfang des jeweiligen Angebots an Filmen und Serien ist von Land zu Land unterschiedlich. Mit einem VPN-Service war es bis jetzt beispielsweise möglich, aus Deutschland auf das US-Angebot von Netflix zuzugreifen.

Bislang beschränkt sich die Blockade nur auf einige VPN-Dienste; in naher Zukunft will Netflix die Einschränkungen aber anscheinend ausweiten. Eine Möglichkeit besteht zum Beispiel darin, dass Netflix die vom Browser angegebene Zeitzone mit der zur IP-Adresse passenden Zeitzone abgleicht, um die Umgehung der Geo-Blockaden zu identifizieren.

Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Netflix-Unter­stüt­zung derzeit nicht geplant
Christoph Lübben4
UPDATEDie Nintendo Switch erhält in absehbarer Zeit keine Netflix-App
Die Nintendo Switch bleibt primär eine Spielekonsole: Die Netflix-App ist offenbar gar nicht in Planung – im März 2017 gab es wohl noch andere Pläne.
"Stran­ger Things": Haupt­dar­stel­ler hat an einen Flop geglaubt
Christoph Lübben
David Harbour spielt in "Stranger Things" Jim Hopper
Ein Darsteller von "Stranger Things" ging zunächst davon aus, dass niemand die Serie schauen würde. Er hat sich damit offenbar "leicht" geirrt.
"Bright 2" kommt: Netflix bestä­tigt Fort­set­zung zum Will-Smith-Film
Christoph Lübben10
In "Bright 2" wird sich Will Smith wohl wieder erneut mit magiebegabten Wesen anlegen
Netflix hat nun offiziell die Gerüchte bestätigt, dass der Fantasy-Streifen "Bright" eine Fortsetzung erhält. Will Smith ist erneut an Bord.