Netflix will Proxy- und VPN-Zugänge blocken

Netflix will sicherstellen, dass Nutzer nur das Angebot nutzen, das für ihr Land vorgesehen ist
Netflix will sicherstellen, dass Nutzer nur das Angebot nutzen, das für ihr Land vorgesehen ist(© 2014 Netflix, CURVED Montage)

Üben die großen Filmstudios Druck auf Netflix aus? Offenbar beginnt der Streaming-Anbieter derzeit damit, solchen Nutzern den Zugang zu verwehren, die per Proxy- oder VPN-Service etwa auf das US-Angebot von Netflix zugreifen wollen.

Mithilfe dieser Dienste lassen sich Einschränkungen umgehen, die auf der Herkunft der Nutzer basieren. Netflix hat diese Änderungen, die auch legitime Nutzer betreffen, offenbar auf Druck der großen Filmstudios eingeführt, berichtet TorrentFreak. Diese wollen demnach eine bessere Kontrolle darüber, aus welchen Ländern auf bestimmte Inhalte zugegriffen werden kann.

Lizenzrechtliche Gründe

Bereits zuvor konnte Netflix aus lizenzrechtlichen Gründen seine Dienste nur in einigen Ländern anbieten – und der Umfang des jeweiligen Angebots an Filmen und Serien ist von Land zu Land unterschiedlich. Mit einem VPN-Service war es bis jetzt beispielsweise möglich, aus Deutschland auf das US-Angebot von Netflix zuzugreifen.

Bislang beschränkt sich die Blockade nur auf einige VPN-Dienste; in naher Zukunft will Netflix die Einschränkungen aber anscheinend ausweiten. Eine Möglichkeit besteht zum Beispiel darin, dass Netflix die vom Browser angegebene Zeitzone mit der zur IP-Adresse passenden Zeitzone abgleicht, um die Umgehung der Geo-Blockaden zu identifizieren.


Weitere Artikel zum Thema
SNES Clas­sic Mini im Test: das Hands-on des Nintendo-Klas­si­kers [mit Video]
Alexander Kraft
Das SNES Classic Mini kommt mit 21 vorinstallierten Spiele-Klassikern.
Anfang der 1990er Jahre war das SNES das Größte für mich. 25 Jahre später veröffentlicht Nintendo das SNES Classic Mini. Wir haben sie ausprobiert.
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
"Holo­gate", "Fallout 4" und "Duck Hunt" ange­spielt [mit Video]
Stefanie Enge
In "Hologate" kämpft Ihr zu viert miteinander
Neue Spiele für VR-Brillen: Auf der Gamescom in Köln konnten wir "Fallout 4 VR", "Duck Hunt" und "Hologate" ausprobieren.