Neues Mittelklasse-Smartphone HTC One X10 auf Fotos zu sehen

So soll das HTC One X10 aussehen
So soll das HTC One X10 aussehen(© 2017 Android Police)

HTC setzt auf ein neues Design für die untere Mittelklasse: Das HTC One X10 soll schon in naher Zukunft der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Nun sind Fotos geleakt, die einen Blick auf das Smartphone erlauben – und zeigen, dass sich das Gerät von seinem Vorgänger unterscheidet.

Während das Design des One X9 laut Android Police ein wenig an das des Nexus 6P erinnert, hat der Hersteller beim Nachfolger offenbar einige Details verändert. Das hervorstechende Merkmal ist der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, der eine runde Form hat und sich direkt unter der Hauptkamera befindet. Wie beim Vorgänger scheint das Unternehmen aber auch beim HTC One X10 auf ein Unibody-Gehäuase aus Aluminium zu setzen.

Vorstellung auf dem MWC möglich

Anfang Januar 2017 hat der Leak-Experte Evan Blass bereits ein Bild veröffentlicht, auf dem das HTC One X10 zu sehen sein soll. Gleichzeitig gab er auch viele Details zur mutmaßlichen Ausstattung des Smartphones bekannt: Demnach soll das Gerät über ein 5,5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung verfügen und von einem MediaTek-Chipsatz angetrieben werden. Der Prozessor verfüge über acht Kerne, die jeweils mit 1,9 GHz getaktet sind. Dazu kommen angeblich 3 GB RAM und 32 GB interner Speicherplatz.

Das Hauptfeature des HTC One X10 soll die Hauptkamera mit der Auflösung von 16,3 MP sein. Auf der Vorderseite steht offenbar eine 8-MP-Selfiekamera zur Verfügung. Auf dem MWC 2016 hat das Unternehmen den Release des One X9 in Europa verkündet – gut möglich also, dass der Nachfolger schon in der kommenden Woche auf dem diesjährigen Event in Barcelona präsentiert wird. Dann werden wir nähere Informationen zur Ausstattung und vermutlich auch zum Preis erhalten.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen5
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.