Nexus 5 (2015): Leak soll alle technischen Daten verraten

Her damit !91
Das Nexus 5 (2015) könnte noch im September vorgestellt werden
Das Nexus 5 (2015) könnte noch im September vorgestellt werden(© 2015 Youtube/Jermaine Smit)

Das Google Nexus 5 (2015) könnte laut früherer Gerüchte noch im Monat September erscheinen. Erste Quellen haben bereits einige technische Daten zur renovierten Variante des Nexus 5 preisgegeben. Nun sind weitere Specs zum erwarteten Google-Smartphone, das von LG produziert werden soll, aufgetaucht – und die decken sich mit den früheren Informationen.

Demnach soll das Google Nexus 5 (2015) wie erwartet mit einem Snapdragon 808-Prozessor ausgestattet sein, wie Android Police basierend auf Informationen einer anonymen Insiderquelle  berichtet. Ebenfalls wird ein 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung und ein Akku mit 2700 mAh bestätigt. Neu sind allerdings die Angaben zum Speicher, Anschluss und zur Kamera: So soll das Gerät mit 3 GB RAM und – je nach Variante – über 16 oder 32 GB internen Speicher verfügen. Außerdem wird das Nexus 5 (2015) den Angaben zufolge mit einem USB Typ-C-Anschluss versehen, der auch zum Aufladen des Akkus dienen könnte.

3D-Kamera wird nicht erwähnt

In vorherigen Gerüchten war bereits über eine 3D-Kamera gemunkelt worden. Allerdings erwähnt die aktuelle Quelle dieses Feature beim Nexus 5 (2015) nicht und nennt nur die Auflösungen der verwendeten Kamera-Module. Den Angaben zufolge soll die Hauptkamera Bilder mit 12,3 MP knipsen, während die Frontlinse Selfies mit 5 MP aufnimmt.

Außer den technischen Daten verrät die Quelle keine weiteren Details zum Nexus 5 (2015). Auch Release-Termine oder Preise werden nicht genannt. Bisherigen Informationen zufolge soll Google das Nexus 5 (2015) zusammen mit einem neuen Nexus 6 (2015) von Huawei bereits am 29. September vorgestellt werden. Das Nexus 5 (2015) soll zudem schon mit Android 6 Marshmallow und dem Bezahlsystem Android Pay ausgestattet sein, das zu diesem Zeitpunkt an den Start gehen soll.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Codename "Half­beak": Fotos von HTCs Smart­watch aufge­taucht
Guido Karsten
Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert
Seit 2014 gibt es Gerüchte über ein HTC Wearable. Neue geleakte Fotos lassen hoffen, dass "Halfbeak" immer noch erscheinen könnte.
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller
Her damit !9Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.