Nexus 6 günstiger im Google Store: Vorbereitung für Nachfolger von Huawei?

Der Nachfolger des Google Nexus 6 wird voraussichtlich im Oktober erscheinen
Der Nachfolger des Google Nexus 6 wird voraussichtlich im Oktober erscheinen(© 2014 CURVED)

Leitet Google langsam den Release des neuen Nexus 6 ein? In vielen Ländern Europas hat der Suchmaschinenriese den Preis für das Smartphone im Google Store deutlich gesenkt. Dies könnte ein Hinweis darauf sein, dass der Nachfolger des Phablets bereits in den Startlöchern steht.

So kostet das Modell des Nexus 6 mit 32 GB internem Speicher in Österreich für kurze Zeit nur noch 419,99 Euro, berichtet Der Standard, inzwischen ist es für immer noch günstigere 499 Euro zu haben. Zuvor hatte das Smartphone noch 599 Euro gekostet. Der Preis für die Version mit 64 GB Speicherplatz wurde demnach von 699 Euro kurzfristig auf 459,99 Euro gesenkt und liegt nun bei 559 Euro. In Großbritannien fiel der Preis laut Digital Spy für die 32-GB-Version von 479 auf nun 304 Pfund, während für die 64-GB-Variante nun statt 549 nur noch 379 Pfund verlangt werden.

Huawei Bullhead als neues Nexus 6

In Deutschland kostet das Nexus 6 im Google Store mit 32 GB Speicherplatz 489 Euro, gestern war es gar für nur 419,99 Euro erhältlich; die Version mit 64 GB ist für 549 Euro zu haben, nachdem sie am Vortag 539 kostete. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass der Preis auch hierzulande noch fallen wird – auch in Italien und Frankreich soll das Gerät bereits im Preis reduziert worden sein.

Der Nachfolger des von Motorola gebauten Nexus 6 soll mutmaßlich von Huawei hergestellt werden. Gerüchte zu der Kooperation mit Google für das Smartphone gab es bereits im März 2015. Ende Mai hieß es, dass das chinesische Unternehmen das Gerät mit 5,7-Zoll-Display und Snapdragon 810 unter dem Codenamen Bullhead entwickelt. Als Release-Datum steht Oktober im Raum – gut möglich also, dass Google die Veröffentlichung durch die Preisnachlässe für den Vorgänger einleitet, da die neue Version eher in der Mittelklasse angesiedelt werden soll. In den kommenden Wochen wird es sicher weitere Informationen zum Bullhead von Huawei geben.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht Public Beta 3 von iOS 11 und tvOS 11
Guido Karsten
Die Nachrichtenzentrale wird in iOS 11 übersichtlicher
Nach der vierten Entwickler-Beta hat Apple die dritte Public Beta von iOS 11 veröffentlicht. Auch für tvOS und macOS gibt es frische Testversionen.
Moto Z2 Force mit robus­tem Bild­schirm und klei­nem Akku vorge­stellt
Guido Karsten1
Der 5,5-Zoll-Bildschirm des Moto Z2 Force soll wie beim Vorgänger bruchsicher sein
Lenovo hat das Moto Z2 Force Edition vorgestellt. Dabei handelt es sich wie erwartet um ein neues High-End-Smartphone mit robustem Bildschirm.
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.